26.03.2019 11:41 |

Mega-Star sagt Goodbye

McGregors Karriere-Aus: Hier seine besten Fights

Conor McGregor verkündete am Montag völlig überraschend seinen Rücktritt vom Käfig-Kampf. Der 30-jährige Mega-Star schrieb auf seinem Twitter-Account: „Ich habe beschlossen, von dem Sport, der einmal als ‚Mixed Martial Art‘ bekannt war, zurückzutreten. Ich wünsche all meinen alten Kollegen viel Erfolg im Wettkampf.“ Im Video oben sehen Sie eine Zusammenfassung seiner besten Kämpfe.

Conor McGregor ist ein absoluter Mega-Star, in seiner erfolgreichsten Zeit als Mixed -Martial-Arts-Kämpfer kassierte er knapp zwanzig Millionen Euro pro Jahr - doch jetzt hört der beste UFC-Fighter aller Zeiten auf. Ein Schock für seine Fans.

Pina Coladas auf mich
„Hey Guys, schnelle Verkündung: Ich habe beschlossen, von dem Sport, der einmal als ‚Mixed Martial Art‘ bekannt war, zurückzutreten. Ich wünsche all meinen alten Kollegen viel Erfolg im Wettkampf. Ich werde jetzt meinen ehemaligen Partnern, die schon im Ruhestand sind, Gesellschaft leisten. Korrekte Pina Coladas auf mich, Leute“, schreibt McGregor auf seinem Twitter-Account. 

Zweiter Rücktritt
Sein vorerst letzter Kampf am 6. Oktober 2018 endete im Tumult. McGregor ist seitdem gesperrt, weil er und Teile seines Teams nach der Niederlage gegen den Russen Khabib Nurmagomedov in Las Vegas handgreiflich geworden waren. Schon Monate vor dem Fight hatte sein Team den Bus des Rivalen mit Absperrgittern angegriffen. McGregor hat in seiner Karriere wiederholt durch Skandale und Kontroversen für Aufsehen gesorgt. Zuletzt fiel der 30-Jährige aus Dublin mit einem Ausraster gegen einen Fan auf. Beim Verlassen eines Hotels in Miami Beach attackierte er nach Polizeiangaben den Mann. Der Kampfsportler wurde festgenommen, gegen Kaution aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

McGregor ist aber auch ein PR-Profi, im April 2016 hatte der gelernte Installateur seine Karriere beendet, um drei Monate später noch einmal zu einem noch besser dotierten Kampf antreten zu können. Ein Boxkampf gegen Floyd Mayweather im Sommer 2017 - den McGregor verlor - brachte ihm beispielsweise ein Honorar von kolportierten 75 Millionen Dollar ein.

100 Millionen Euro
Bleibt es diesmal beim Rücktritt, oder dürfen sich die UFC-Fans doch noch auf einen großen Kampf freuen? Fest steht: Der 30-jährige Ire hat in seiner Karriere 21 Mal gewonnen und nur vier Kämpfe verloren. Sein Gesamt-Vermögen wird auf über 100 Millionen Euro geschätzt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten