Di, 23. April 2019
18.03.2019 10:39

„Sultan“ Trauzeuge?

Özil sorgt mit Einladung Erdogans für Polit-Eklat

Wie krone.at bereits berichtete, hat Weltmeister-Kicker Mesut Özil den autoritären Präsidenten der Türkei zu seiner Hochzeit mit der türkischen Schauspielerin und Influencerin Amine Gülse eingeladen. Der Vorfall schlägt jetzt riesige politische Wellen. 

Denn: Es war der deutsche Ex-Nationalspieler, der vor Kurzem noch dem Deutschen Fußball-Bund Rassismus attestierte. Nun lädt er mit Recep Tayyip Erdogan einen Präsidenten auf seine Hochzeit ein, dessen Partei AKP eine Koalition mit einer rechtsextremen Partei (MHP) bildet, deren Präsident und Chefideologe als Rassist gilt. 

Erdogan als Özils Trauzeuge?
Einige türkische Medien berichten bereits davon, dass die Nummer zehn von Arsenal den türkischen Präsidenten gebeten hat, sein Trauzeuge zu werden. Özil war schon im Sommer wegen seiner Annäherung an Erdogan viel kritisiert (und in Deutschland sogar ausgepfiffen) worden, nach seiner erneuten Erdogan-Inszenierung ist es aber vor allem die „junge“ Seite der politischen Palette, die geschockt ist.

CDU-Generalsekretär verärgert
So zeigt sich zum Beispiel CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak verärgert, der beim „Deutschlandtag“ der Jungen Union die seiner Meinung nach zu unterwürfige Haltung Özils gegenüber dem Machthaber Erdogan herausstrich. „Mesut Özil ist Brückenbauer. Aber: Wer den türkischen Präsidenten als Ehrengast zu seiner Hochzeit einlädt, von dem erwarte ich schon, dass er, wenn die Rechte der Staatsangehörigen des Landes, für das er spielt, in anderen Ländern nicht beachtet werden, dass man auch für das Land, für das man spielt und auch für seine Staatsangehörigen die Stimme erhebt, wenn man ein gutes Beispiel sein möchte.“

Die Delegierten auf dem JU-Deutschlandtag störten sich nicht an der Tatsache, dass Özil seit Sommer 2018 nicht mehr für das DFB-Team spielt. Für seine Özil-Kritik erntete der CDU-Generalsekretär kräftigen Applaus.

SPD-Politikerin Chebli enttäuscht
Währenddessen ärgerte sich auch SPD-Politikerin Sawsan Chelbi über Özils neue Pläne und zeigte sich enttäuscht. Zur Erinnerung: Chelbi hatte Özil im Sommer 2018 wegen des rassistischen Shitstorms, den er nach dem Trikot-Foto mit Erdogan bekommen hatte, verteidigt.

Kritik von grünem Ex-Parteichef
Zu guter Letzt hagelt es auch Kritik für Özil aus den Reihen der Grünen, Bündnis 90 in Deutschland: Ex-Parteichef Cem Özdemir, derzeit Bundestagsabgeordneter, sagte der „Passauer Neuen Presse“: „Fußballstars wie Özil müssen sich fragen lassen, ob sie sich für Autokraten hergeben, die Andersdenkende in Kerker werfen lassen und sich zulasten der Bürgerinnen und Bürger bereichern.“

Weiters führte er aus: „Respekt heißt aber auch, dass man keine Partys mit Despoten macht, die ihr Volk unterdrücken. Auch aus Respekt gegenüber denen, die sich in der Türkei für Demokratie einsetzen oder die allein deshalb im Gefängnis sitzen, weil sie eine andere Meinung haben.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schwerer Rückschlag
Chelsea nur 2:2 gegen Abstiegskandidat Burnley
Fußball International
Überraschung im Video
Neapel verliert - Atalanta träumt von Königsklasse
Fußball International
Spieler räumen auf
Ostereier-Attacke von Frankfurt-Fans
Fußball International
Gegen Wolfsburg
Hütters Eintracht verspielt Sieg in letzter Minute
Fußball International
Neuer Star soll her
Zu schwach! Draxler steht bei Paris vor dem Aus
Fußball International
Spielplan
21.04.
22.04.
23.04.
24.04.
25.04.
26.04.
27.04.
28.04.
29.04.
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
TSV Hartberg
SV Mattersburg
17.00
Admira Wacker
SCR Altach
17.00
Wacker Innsbruck
Österreich - Regionalliga Ost
SKN St. Pölten II
14.00
FC Mauerwerk
SC Team Wiener Linien
16.00
SC Neusiedl
Österreich - Regionalliga Mitte
Union Gurten
16.00
RZ Pellets WAC (A)
Österreich - Regionalliga West
FC Langenegg
16.00
SV Wörgl
TSV St. Johann
16.00
VfB Hohenems
SV Wals-Grünau
16.00
FC Kufstein
SV Grödig
16.00
FC Dornbirn 1913
FC Kitzbühel
16.30
FC Pinzgau Saalfelden
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
15.30
Hertha BSC
Hannover 96
15.30
1. FSV Mainz 05
Fortuna Düsseldorf
15.30
Werder Bremen
Borussia Dortmund
15.30
FC Schalke 04
RB Leipzig
15.30
SC Freiburg
VfB Stuttgart
18.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Tottenham Hotspur
13.30
West Ham United
Southampton FC
16.00
AFC Bournemouth
FC Watford
16.00
Wolverhampton Wanderers
FC Fulham
16.00
Cardiff City
Crystal Palace
16.00
FC Everton
FC Brighton & Hove Albion
18.30
Newcastle United
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
13.00
Deportivo Alaves Sad
Atletico Madrid
16.15
Real Valladolid
CD Leganes
18.30
Celta de Vigo
FC Barcelona
20.45
UD Levante
Italien - Serie A
FC Bologna
15.00
FC Empoli
AS Rom
18.00
Cagliari Calcio
Inter Mailand
20.30
Juventus Turin
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
15.00
Sivasspor
Antalyaspor
15.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Portugal - Primeira Liga
CD Santa Clara
15.30
Vitoria Setubal
Portimonense SC
16.30
CD Feirense
Sporting CP
19.00
Vitoria Guimaraes
CD das Aves
21.30
CF Belenenses Lisbon
Belgien - First Division A
KV Oostende
18.00
Royal Charleroi SC
KVC Westerlo
20.00
AS Eupen
SV Zulte Waregem
20.00
Cercle Brügge
Waasland-Beveren
20.00
Union Saint-Gilloise
Royal Mouscron
20.00
KV Kortrijk
KAA Gent
20.30
KRC Genk
Russland - Premier League
FK Anschi Machatschkala
15.30
FK Rostow
FC Dinamo Moskau
18.00
Republican FC Akhmat Grozny
Ukraine - Premier League
FC Chernomorets Odessa
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olimpik Donezk
16.00
Karpaty Lemberg
Österreich - Bundesliga
RZ Pellets WAC
14.30
FC Salzburg
SKN St. Pölten
14.30
FK Austria Wien
SK Sturm Graz
17.00
LASK Linz
Österreich - 2. Liga
FC Wacker Innsbruck II
10.30
WSG Wattens
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
16.30
Wiener Sportklub
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
18.00
Bayern München
England - Premier League
Leicester City
13.00
Arsenal FC
FC Burnley
15.05
Manchester City
Manchester United
17.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
FC Valencia
12.00
SD Eibar
FC Girona
14.00
FC Sevilla
Real Sociedad
16.15
FC Getafe
FC Villarreal
18.30
SD Huesca
Rayo Vallecano
20.45
Real Madrid
Italien - Serie A
Frosinone Calcio
12.30
SSC Neapel
Spal 2013
15.00
FC Genua
AC Chievo Verona
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Sampdoria Genua
18.00
Lazio Rom
FC Turin
20.30
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
15.00
Racing Straßburg
SCO Angers
15.00
Stade de Reims
OGC Nice
15.00
EA Guingamp
SM Caen
15.00
Dijon FCO
OSC Lille
15.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
17.00
FC Toulouse
Olympique Marseille
21.00
FC Nantes
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
15.00
Alanyaspor
Bursaspor
15.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
18.00
Ankaragucu
Fenerbahce
19.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.00
CD Nacional
CS Maritimo Madeira
16.00
CD Tondela
Sporting Braga
18.30
Benfica Lissabon
Boavista FC
21.00
FC Moreirense
Belgien - First Division A
FC Brügge
18.00
RSC Anderlecht
St. Truidense VV
20.00
KFCO Beerschot-Wilrijk
Russland - Premier League
FC Ufa
10.30
FC Ural Jekaterinburg
FC Lokomotiv Moskau
13.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Zenit St Petersburg
15.30
FC Krylia Sovetov Samara
FC Krasnodar
18.00
ZSKA Moskau
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Shakhtar Donetsk
FC Olexandrija
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Lemberg
18.30
FC Dynamo Kiew

Newsletter