07.03.2019 06:12 |

Großalarm

Althofen: Feuer vernichtet Stallgebäude

Aus noch unbekannter Ursache brach am Donnerstagmorgen in einem Wirtschaftstadl eines Bauernhofes in Untermarkt bei Althofen ein Feuer aus. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude zu verhindern. Stall, darin abgestellte Fahrzeuge und mehrere Tonnen Heu konnten nicht mehr gerettet werden.

"Kurz nach ein Uhr in der Früh brach im Wirtschaftsgebäude eines 22-jährigen Landwirts in Althofen, aus noch unbekannter Ursache ein Brand aus. Durch den Einsatz der FF Althofen, Guttaring und Kappel am Krappfeld, die mit sieben Fahrzeugen und 33 Kräften im Einsatz standen, konnte das Übergreifen des Feuers auf das benachbarte Wohnhaus verhindert werden.

Das Wirtschaftsgebäude, darin abgestellte landwirtschaftliche Geräte und mehrere Tonnen Heu wurden größtenteils vernichtet. Tiere waren nicht im Gebäude untergebracht. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unbekannt. Aufgrund des Brandes wurde auch ein Teil des lokalen Stromnetzes zerstört, mehrere Häuser sind daher noch vom Netz abgeschnitten. Monteure der Kelag sind vor Ort.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.