06.03.2019 15:29 |

Schwager in U-Haft

Fall Rebecca: Foto des Verdächtigen veröffentlicht

Die Berliner Polizei setzt ihre Suche nach der vermissten Rebecca fort. Die 15-Jährige war vor mehr als zwei Wochen verschwunden. Die Kriminalpolizei geht mittlerweile davon aus, dass Rebecca umgebracht wurde, und hat den Schwager im Verdacht. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft und schweigt zu den Vorwürfen. Am Mittwoch veröffentlichte die Polizei ein Foto des Schwagers.

Rebecca hatte in der Nacht auf den 18. Februar in dem Einfamilienhaus der Familie ihrer Schwester in einer ruhigen Berliner Wohngegend übernachtet. In der Nacht oder in der Früh verschwand sie. Kurz darauf wurde ihr Handy dauerhaft abgeschaltet.

Im Auto des Schwagers sollen Haare von Rebecca gefunden worden sein
Bei der Suche nach Rebecca bittet die Polizei Berlin die Öffentlichkeit um Hinweise auf das Auto des Schwagers. Den Ermittlern zufolge wurde der himbeerrote Renault Twingo am Morgen des Verschwindens der 15-Jährigen auf der Autobahn zwischen Berlin und Frankfurt an der Oder von einer Überwachungsanlage erfasst, ebenso am Abend des nächsten Tages. Zu diesen Zeiten habe nur der Schwager Zugriff auf den Wagen gehabt. Nach Informationen der „Bild“ sollen im Kofferraum des Autos Haare von Rebecca und Faserspuren jener Decke gefunden worden sein, die mit der Mädchen verschwand.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wurde das Auto von Rebeccas Schwester und deren Mann am 18. Februar auf der Autobahn von Berlin ins südöstliche Brandenburg von einem Kennzeichenerfassungssystem registriert. Dieses System mit der Bezeichnung KESY wird von der Polizei zur Fahndung und Aufklärung von Fahrzeug-Diebstählen eingesetzt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter