Di, 26. März 2019
04.03.2019 11:55

„Das Meiste wahr“

Kate & Meghan: Experte überzeugt von Konfrontation

Die turbulenten Zeiten im Hause der Königsfamilie wollen einfach kein Ende nehmen. Hartnäckig hält sich das Gerücht, Meghan habe Schwägerin Kate vor ihrer Hochzeit mit Harry zum Weinen gebracht. Nun äußert sich Royal-Experte Robert Jobson, der überzeugt davon ist, dass die Gerüchte stimmen.

Jobson ist überzeugt, dass in den Berichten über eine Fehde zwischen den royalen Schwägerinnen die eine oder andere „Wahrheit“ steckt. „Ich weiß nicht, ob das stimmt oder nicht, aber es gab auf jeden Fall eine Art von Konfrontation.“

„Das Meiste wahr“
Wäre gar nichts gewesen, hätte der Kensington-Palast mit einer „Ziegelsteinladung dementiert“. Jobson sagte gegenüber Yahoo UK: „Ich denke, das Meiste ist wahrscheinlich wahr.“

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Meghan ihre Schwägerin, die gerade erst Prinz Louis zur Welt gebracht hatte, bei der Anprobe von Prinzessin Charlottes Blumenkindkleidchen zum Weinen gebracht habe.

Meghan muss Kate den Vortritt lassen
Dass sich Herzogin Meghan Herzogin Kate zur Feindin gemacht hat, war einer anderen Adelsexpertin zufolge alles andere als eine gut Idee. Journalistin Anna Pasternak sagte im „Express“: „Ich würde Meghan raten: Erkenne, dass du dich als Mitglied der königlichen Familie nicht wie ein Hollywoodstar benehmen kannst.“ 

Die 37-jährige ehemalige Schauspielerin müsse sich an die „Linie halten und den Monarchen und die Erben unterstützen“. Was heißt, Meghans Rolle werde es einmal sein, ihren Schwager Prinz William und ihre Schwägerin Kate zu unterstützen und einzusehen, dass sie im royalen Gefüge nicht wichtig sei. Sollte Meghan dies nicht begreifen, so würden Mitglieder des Hofes, die sie verschwörerisch die „Männer in Grau“ nennt, bereits „den Untergang“ Meghans planen. Klingt unheimlich ...

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Portugal nur 1:1 ++Sorge um verletzten Ronaldo
Fußball International
Spiel lange offen
Österreichs U21 unterliegt Spanien in EM-Test 0:3!
Fußball International
Mächtiger Seitenhieb
Klinsmann: „Herzog der Richtige“ für den ÖFB!
Fußball International
Nach 2:4 in Israel
Foda will nach Schockpleite erst mal Ruhe bewahren
Fußball International
Vorfall veröffentlicht
Berufsfahrer als „Fluchthelfer“ missbraucht
Oberösterreich
„Bis zum Rücken“
„Oranje“-Coach Koeman reißt gegen DFB-Elf die Hose
Fußball International

Newsletter