04.03.2019 10:23 |

Frisch vom Laufsteg

Die Top 10 Trendaccessoires dieser Saison

Die Welt der Mode dreht sich unaufhörlich weiter und auch für dieses Jahr haben sich die Designer wieder kreativ ausgelebt. Neben Trendfarben- und Stoffen oder den angesagten Looks der Saison wird ein Outfit erst mit den passenden Accessoires so richtig rund. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Stücken der modische Auftritt perfekt wird.

Zwar haben erste warme Sonnentage uns bereits an der Frühlingsluft schnuppern lassen, doch es wird noch eine Weile dauern, bis wir die Winterkleidung in den hintersten Winkel des Schranks verbannen können. Genug Zeit also, sich die Must-Haves der Saison einmal genauer anzusehen und sich seine ganz persönlichen Favoriten dabei auszusuchen.

1.Tücher, Schals und Cachenez
Sie sind DAS universelle Trendaccesssoire in diesem Jahr. Das Tolle daran: wir können sie bei fast jedem Style einsetzen. Ob als Halstuch, anstelle eines Gürtels, lässig ums Handgelenk gebunden oder auch als hübsches Detail an einem Taschengriff befestigt, hier kann sich jeder
das Passende zum jeweiligen Outfit aussuchen.

Wem der Begriff Cachenez nichts sagt: Das Wort kommt aus dem Französischen und bedeutet „die Nase verbergen“. Im Grunde steckt dahinter nichts Anderes als ein locker um Kopf und Hals geschlungenes Tuch oder ein luftiger Schal im typischen Look eines Cabriofahrers. Wenn es etwas zügiger wird, kann das Tuch auch schnell etwas über Mund und Nase gezogen werden. Dazu brauchen wir heuer nicht einmal einen Sportwagen.

2. Gürtel
Gürtel sind neben Tüchern und Bändern ein riesiges Thema in dieser Saison. Kaum ein Accessoire schafft es auf so einfache Weise, ein Outfit zu verändern und aufzuwerten. Dabei bietet ein Gürtel gleichzeitig unzählige Möglichkeiten zur Variation. Sie sind bestens dazu geeignet, luftig geschnittene Oberteile oder Kleider in Form zu bringen und dabei die Taille raffiniert in Szene zu setzen.

Besonders angesagt sind farblich passende Gürtel in einer schlichten Form zu farbigen Hosen, gemusterten Kleidern oder einem weiten Trenchcoat. Breite Exemplare oder solche mit auffälligen Applikationen aus Strasssteinen oder Nieten und Prägungen werden zum Highlight bei einfachen schwarzen Outfits oder unifarbenen Stücken und ziehen die Blicke auf sich. Modemutige kombinieren mehrere aufeinander abgestimmte Gürtel gleichzeitig, die sich dabei ruhig auch einmal überlagern dürfen.

3. Never ending Lovestory: Sneakers
Auf unsere liebsten Schuhe müssen wir beim Styling auch dieses Jahr nicht verzichten. Selbst bei kalten Temperaturen können wir
mit trendigen gefütterten Modellen unser Outfit abrunden. Seit einiger Zeit sind die bequemen Turnschuhe auch auf den Laufstegen überall präsent und selbst glamouröse Marken bringen ihre eigenen Sneakers auf den Markt.

Mal auffallend bunt, gemustert oder mit markanter Sohle, mal zurückhaltend in klassischem Weiß oder angesagtem Uni-Look mit durchgefärbter Sohle und passenden Schnürsenkeln: Sneakers lassen sich zu wirklich jedem Style kombinieren. Neben den klobigen „Dad Sneakers“ finden wir in dieser Saison vermehrt Modelle mit Plateausohle in den Geschäften. Zudem schlägt hier die Retro-Welle voll zu: Bekannte Kult-Klassiker oder Vintage-Details wie Klettverschlüsse und typische Farbkombinationen sind zurück!

4. Kante Zeigen mit eckigen Schuhen
Wer einmal keine Lust auf Turnschuhe hat, sollte seinen Schuhschrank 2019 mit einem ganz besonderen Modell aufrüsten: Eckige Zehenkappen sind ein angesagtes Trenddetail, egal ob bei Stiefeln, flachen Pantoletten oder Pumps.

Die außergewöhnliche Form kann ganz offen zur Schau gestellt werden, in Kombination mit fließenden knielangen Röcken oder Hosen. Aber auch wenn bei einem Outfit nur die „eckigen Spitzen“ hervorblitzen, kann dies noch zu einem besonderen Hingucker werden. Mit der eckigen Schuhform lassen sich nicht nur geometrisch geprägte Outfits passend ergänzen, sie kontrastieren auch gut mit einem trendigen Animal-Print oder floralen Mustern.

5. Angesagte Brillen-Looks
Spätestens wenn uns die Sonne im Sommer wieder regelmäßig verwöhnt, darf eine schicke Brille auf der Nase nicht fehlen. Mini oder Maxi ist allerdings in dieser Saison die Frage.

Die Mini-Sonnenbrillen im Matrix-Look sind auch dieses Jahr noch aktuell. Allerdings kommen sie jetzt viel freundlicher daher. Bunte Gläser und farbige, halbtransparente Gestelle runden den Look auf besondere Weise ab. Sportlich zeigen sich auch die Visor-Sonnenbrillen, die an Brillen von der Skipiste oder vom Radfahren erinnern.

6. Taschen aus Stroh und Bast
Wer es noch auffälliger mag, greift zu einem Modell mit großen Gläsern. Besonders angesagt sind geometrische Formen mit ungewöhnlichen Gestellen aus Horn oder bunt gefärbtem Kunststoff. Zum Retro-Look passt eine Sonnenbrille in Schmetterlingsform.

Naturmaterialien sind der angesagte Werkstoff bei unseren liebsten Begleitern in diesem Jahr. Ausgeliehen vom typischen Look einer Strandtasche, werden Stroh und Bast nun auch bei anderen Varianten eingesetzt. Auch kompakte Clutches, kleine Umhängetaschen oder Shopper und Henkeltaschen zeigen sich im natürlichen Look in Flechtoptik und feiern die Ästhetik verschiedener Handwerkstechniken.

Alternativ sind die Trendstücke im Makramee-Look gefertigt. Offen geknüpfte Netze sind dabei mit edlen Details wie Henkeln aus Holz oder Horn, metallisch schimmernden Schnallen oder Lederriemen und -applikationen ausgestattet. Damit unterscheiden sich die luftigen Accessoires deutlich vom einfachen Einkaufsnetz und passen auch zu einem edleren Outfit.  

7. Durchsichtige Taschen
Auch bei anderen Taschenmodellen wird es transparent: Sie sind aus durchsichtigem Kunststoff gefertigt und lassen andere einen Blick auf das Innenleben erhaschen. Bei einigen Varianten zeigt sich ein extravagantes Futter mit auffälligem Muster oder angesagtem Animal-Print.

Besonders markant sind große Shopping-Taschen mit breitem Riemen zum Umhängen oder trendige Belt Bags, die scheinbar mit dem Outfit verschmelzen, aber dennoch zu einem außergewöhnlichen Hingucker werden. Damit die Kunststofftaschen nicht zu gewöhnlich wirken, kombinieren die Designer das Material mit glänzenden Metall-Details wie Schnallen oder Kettenriemchen, mit bunten Stoff- oder Ledereinfassungen oder mit kontrastierenden Metallic-Textilien und farbigen Aufdrucken.

8. Accessoires für die Haare
Nachdem in den letzten Jahren vor allem Flechtfrisuren in allen Formen und Varianten im Trend lagen, wird das Haar jetzt wieder mehr offen getragen. Um die Mähne dabei in Zaum zu halten, können wir in dieser Saison allerdings zu den verschiedensten Accessoires greifen.

So können die Haare trendbewusst mit einem Reif gebändigt werden. Hier sollte man ruhig zu einem auffallenden Modell greifen, die Haarreifen dürfen gerne breit ausfallen oder mit Strass geschmückt sein. Alternativ lässt sich auch ein Tuch als Haarreif umfunktionieren. Daneben sind Spangen und Klemmen aus schlichtem Kunststoff wieder angesagt. Mit ihrer Unterstützung entstehen ganz neue Möglichkeiten für kreative Frisuren.

9. Ohrringe: je auffälliger, je besser
Bei der Auswahl des Schmucks sollte in diesem Jahr den Ohrringen besonders viel Aufmerksamkeit gewidmet werden. Farblich auf das Outfit abgestimmt oder als auffälliger Hingucker bei einem schlichten Look dürfen sie vor allem eines sein: groß und voluminös. Riesige Creolen, ausladenden Anhänger oder XXL-Clips: Hauptsache sie ziehen die Blicke auf sich. Damit der Style insgesamt dann nicht zu unübersichtlich wird, sollte der restliche Schmuck dann besser etwas dezenter ausfallen.

Ebenfalls etwas zurückhaltender, aber nicht weniger extravagant sind die aktuellen Piercing Trends am Ohr. Denn neben dem Ohrläppchen gibt es noch genügend andere Stellen, an denen sich hübscher Schmuck tragen lässt.

10. Perlenketten
Wer einmal nicht zu großen Ohrringen greifen möchte, kann sein Outfit mit trendigen Perlenketten aufwerten. In dieser Saison tauchen sie gerne auch in Gruppen auf. Die Models auf den Fashionshows präsentierten einen bunten Mix aus unterschiedlich langen Ketten, die vor allem auf schlichten Oberteilen oder enganliegenden Rollkragenpullovern gut zur Geltung kommen.

Für Oberteile mit weiterem Ausschnitt passen ein- oder mehrreihige Ketten, die enger am Hals anliegen. Zusätzliche Elemente aus Gold oder Bronze bringen weiße Perlen noch mehr zum Leuchten und sorgen für besondere Glamour-Momente. Auch hier sollte man sich auf ein auffälliges Schmuckstück beschränken, damit der Look nicht zu überladen wirkt.

 krone.at
krone.at

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter