03.03.2019 14:22 |

Auf Weg ins Wirtshaus

Unbelehrbarer Alkolenker geriet 2 Mal in Kontrolle

Gleich zweimal als Alkolenker aus dem Verkehr gefischt wurde am Samstagabend ein Einheimischer (77) in St. Johann. Beim zweiten Vorfall steuerte er gerade wieder sein Lieblingslokal an.

Das erste Mal wurde der 77-Jährige um 21.30 Uhr mitten in St. Johann am Steuer angehalten. Ein Alkotest ergab 1,8 Promille. Der Einheimische musste den Schein abgeben. Die Polizisten warteten, bis ihn ein Taxilenker abholte. Doch der Unbelehrbare ließ sich offenbar wenig sapäter wieder zurück zu seinem abgestellten Wagen bringen. Mit dem Zweitschlüssel startete er das Auto und steuerte auf sein Lieblingslokal zu. Die Polizisten, die noch immer kontrollierten, diesmal aber an einer anderen Stelle, bemerkten den Fahrer. Sie stoppten ihn erneut. Diesmal, um 23 Uhr, hatte er „nur mehr“ 1,78 Promille intus. Der Mann wurde erneut angezeigt und diesmal musste er auch die Zweitschlüssel für seinen Pkw hergeben. Der Einheimische meinte noch scherzhaft: „Normalerweise sind aller guten Dinge drei.“ Möglicherweise wäre er noch einmal losgefahren, hätte er noch einen Autoschlüssel gehabt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter