Nach Inter-Kantersieg

Italien-Presse: „Rapid zu mittelmäßige Mannschaft“

Inter Mailand hat Rapid im Europa-League-Sechzehntelfinale die Grenzen aufgezeigt. Der 18-fache italienische Meister war beim 4:0-Heimerfolg im Rückspiel am Donnerstagabend mindestens eine Klasse stärker. Sportkrone.at hat einen Blick auf die italienischen Pressestimmen geworfen:

„Corriere dello Sport“: „Die Mailänder überrollen die mittelmäßigen Wiener ohne allzu viel Anstrengung. Nach einem Start mit viel Elan ist Rapid rasch erloschen. Die Mannschaft ist zwar mit dem bestmöglichen Kader gestartet, doch der Versuch, offensiv gefährlich zu werden, zerschellt an Inters Abwehr.“

„Gazzetta dello Sport“: „Einfacher Sieg für Inter. Rapid spielt seit dem 16. Dezember nicht mehr in der Meisterschaft. Die Wiener sind ein Club mit einer glorreichen Vergangenheit und einer mittelmäßigen Gegenwart. Rapid ist es nie gelungen, bei direkten Duellen eine italienische Mannschaft aus dem Bewerb zu werfen, und das ist bestimmt nicht die richtige Zeit für die Wende. Die lauten Rapid-Fans werden wahrscheinlich die beste Erinnerung vom Abend im San Siro sein.“

„Tuttosport“: „Inter spaziert im San Siro gegen die nie gefährlichen Rapidler. Spalletti schafft mühelos den Aufstieg. Inter erlebt eine Wachstumsphase, doch die Wiener sind eine zu mittelmäßige Mannschaft, um behaupten zu können, dass die Mailänder die Schwierigkeiten der vergangenen Wochen endgültig bewältigt haben.“

„Corriere della Sera“: „Das Match gegen Rapid ist angesichts der Mittelmäßigkeit des Rivalen fast ein Freundschaftsmatch, das Inter ohne Herzklopfen bewältigt.“

„La Stampa“: „Alles einfach für Inter: Rapid Wien und seine 5.000 Tifosi auf Ausflug im San Siro machen sich von Anfang an keine Hoffnungen. Das erste Inter-Tor versenkt Rapid, bringt jedoch seine beachtenswerten Fans nicht zum Schweigen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten