15.02.2019 14:03 |

U-Haft verhängt

Mit 1325 PS im „Häfn“: Leberkäse statt Jacht-Party

Das Jetset-Leben für den Konstrukteur des ersten Supersportwagens (geplante 1325 PS und 400 km/h schnell) made in Austria ist vorbei. Am Freitagnachmittag wurde die U-Haft über den Verdächtigen verhängt. Hinter Gittern gab es am Donnerstag karge Gefängniskost wie Fruchtknödel und kalten Leberkäse.

Am Mittwochabend ging es für den 37-jährigen Geschäftsführer mit Vollgas hinter Gitter. Statt bei Jacht-Partys in Monaco oder Roadshows in den Emiraten aufzutreten, sitzt der ehrgeizige Jungunternehmer seit Mittwochabend in einer Zelle in der Justizanstalt Wien-Josefstadt.

Mehr als eine Million Euro Schadenssumme
Wie berichtet, wirft die Wiener Staatsanwaltschaft dem gebürtigen Oberösterreicher schweren Betrug vor. Schadenssumme: mehr als eine Million Euro. Am Freitagnachmittag wurde über den Mann die U-Haft verhängt. Als Grund wurde Tatbegehungsgefahr angenommen, teilte Christina Salzborn, Sprecherin des Landesgerichts für Strafsachen Wien, mit. Die U-Haft ist bis 15. März befristet, der Verdächtige meldete Beschwerde an. Über die Beschwerde entscheidet das Oberlandesgericht Wien.

Der mehrfach vorbestrafte Beschuldigte selbst beteuert bisher, sich nicht selbst bereichert zu haben. Er sei unschuldig, brauche keinen Anwalt. Genau den wird er aber bei einer möglichen Anklage mit einer Höchststrafe von bis zu 15 Jahren (falls er Strafen mit der Fußfessel begangen hat) nötig haben ...

Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter