So, 17. Februar 2019
11.02.2019 11:48

Spieler angegriffen

Wasserball-Attacke: Zoff zwischen Belgrad & Zagreb

Neuer Eklat zwischen Kroatien und Serbien: Nach einer Attacke auf serbische Wasserballspieler in der kroatischen Adriastadt Split am Wochenende hat Belgrad eine Protestnote an Zagreb geschickt. Die kroatische Staatsspitze hat den Angriff verurteilt. Einige Angreifer wurden festgenommen.

Drei Spieler des Belgrader Klubs Roter Stern waren am Samstag wenige Stunden vor einem geplanten Spiel in der Regionalliga in einem Cafe an der Uferpromenade von Split attackiert worden. Hooligans gingen laut Medienberichten mit Schlagstöcken auf sie los, nachdem sie ihre Herkunft an den Klubabzeichen an ihren Trainingsanzügen erkannt hatten. Die Spieler rannten davon, der Tormann der Mannschaft Aleksandro Kralj konnte sich mit einem Sprung ins Meer vor weiteren Schlägen retten. Berichten zufolge wurde Kralj, der eine Kopfverletzung erlitt, als „Tschetnik“ beschimpft. Das serbische Team reiste unmittelbar nach dem Zwischenfall in die Heimat zurück, das geplante Spiel wurde abgesagt.

Das serbische Außenministerium zeigte sich nun in einer Protestnote „tief besorgt und enttäuscht“ wegen des Zwischenfalls, berichteten Medien am Montag. Außenminister Ivica Dacic bezeichnete den Angriff als „Folge einer antiserbischen Kampagne“. Präsident Aleksandar Vucic zeigte sich unterdessen überzeugt, dass so etwas in Serbien nicht passieren könnte. „Ich befürchte, dass dies nicht der letzte derartige Fall war“, sagte er laut Medien und rief zur Kooperation in der Region auf. Laut dem serbischen Präsident sollte man in beiden Ländern „gegenseitig die Differenzen und verschiedene Ansichten auf die Vergangenheit respektieren und gemeinsam eine andere Zukunft aufbauen“.

Die kroatische Staatsspitze verurteilte den Vorfall. „Die kroatische Regierung verurteilt den Angriff der Hooligans auf die Wasserballspieler aufs Schärfste“, sagte der Regierungssprecher Marko Milic gegenüber der Nachrichtenagentur Hina. Premier Andrej Plenkovic habe die Umstände des Zwischenfalls mit dem Innenminister und Bürgermeister von Split besprochen, betonte er. Auch die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic, sowie zahlreiche Politiker und Sportfunktionäre verurteilten den Angriff. Die Polizei hat Berichten zufolge bisher drei Angreifer festgenommen, zwei weitere Verdächtigte werden noch gesucht.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
15.02.
16.02.
17.02.
18.02.
19.02.
20.02.
21.02.
22.02.
23.02.
Deutschland - Bundesliga
FC Augsburg
2:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
SD Eibar
2:2
FC Getafe
Italien - Serie A
Juventus Turin
3:0
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
2:0
Dijon FCO
Olympique Lyon
2:1
EA Guingamp
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
1:2
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
1:2
CD Santa Clara
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
1:0
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
3:1
Sporting Lokeren
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
Borussia Dortmund
Spanien - LaLiga
SD Huesca
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
AS Rom
20.30
FC Bologna
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
18.00
Basaksehir FK
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
21.15
Benfica Lissabon
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
18.00
FC PAOK Thessaloniki
OFI Kreta FC
18.30
Lamia
Österreich - Bundesliga
LASK Linz
19.30
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
BW Linz
19.10
SC Wiener Neustadt
FC Liefering
19.10
SV Horn
SV Lafnitz
19.10
WSG Wattens
Young Violets FK Austria Wien
19.10
Kapfenberger SV 1919
Floridsdorfer AC
19.10
SKU Ertl Glas Amstetten
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
20.30
VfB Stuttgart
England - Premier League
Cardiff City
20.45
FC Watford
West Ham United
20.45
FC Fulham
Spanien - LaLiga
Espanyol Barcelona
21.00
SD Huesca
Italien - Serie A
AC Mailand
20.30
FC Empoli
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
19.00
AS Saint Etienne
Racing Straßburg
20.45
OSC Lille
Portugal - Primeira Liga
Sporting Braga
20.00
CF Belenenses Lisbon
CD Tondela
22.15
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Standard Lüttich
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
Wacker Innsbruck
RZ Pellets WAC
17.00
SCR Altach
Österreich - 2. Liga
FC Wacker Innsbruck II
14.30
FC Juniors OÖ
SC Austria Lustenau
16.30
SK Austria Klagenfurt
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Hertha BSC
Borussia M'gladbach
15.30
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
15.30
FC Augsburg
1. FSV Mainz 05
15.30
FC Schalke 04
Fortuna Düsseldorf
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Burnley
13.30
Tottenham Hotspur
AFC Bournemouth
16.00
Wolverhampton Wanderers
Newcastle United
16.00
Huddersfield Town
Leicester City
18.30
Crystal Palace
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Rayo Vallecano
FC Sevilla
16.15
FC Barcelona
Deportivo Alaves Sad
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
SD Eibar
Italien - Serie A
FC Turin
15.00
Atalanta Bergamo
Frosinone Calcio
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
Olympique Nimes
SC Amiens
20.00
OGC Nice
EA Guingamp
20.00
SCO Angers
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
16.30
FC Moreirense
Portimonense SC
19.00
CD das Aves
Vitoria Setubal
21.30
Vitoria Guimaraes
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
18.30
SBV Excelsior
PEC Zwolle
19.45
De Graafschap
Fortuna Sittard
19.45
SC Heerenveen
NAC Breda
20.45
FC Groningen
Belgien - First Division A
AS Eupen
18.00
SV Zulte Waregem
Cercle Brügge
20.00
KV Oostende
Waasland-Beveren
20.00
KV Kortrijk
Royal Mouscron
20.30
Sporting Lokeren
Griechenland - Super League
AO Xanthi FC
15.00
Apo Levadeiakos FC
Asteras Tripolis
16.15
Atromitos Athens
AEK Athen FC
18.30
GS Apollon Smyrnis
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Olimpik Donezk
FC Lemberg
16.00
FC Chernomorets Odessa

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.