10.02.2019 14:27 |

Eklat in Kroatien

Serbien-Wasserballer mit Eisenstangen geschlagen

Kroatische Hooligans griffen in Split serbische Wasserballer mit Eisenstangen an. Die Spieler von Roter Stern Belgrad erlitten leichtere Verletzungen, einer sprang vor den Angreifern ins Meer (im Video). „Eine Schande“ schrieb die kroatische Zeitung „Jutarnji List“ am Sonntag. Die kroatische Regierung verurteilte die Ereignisse.

Das ganze geschah am Samstagnachmittag. Vier serbische Spieler saßen in einem Café im Zentrum von Split, als fünf junge kroatische Männer zu ihnen kamen und forderten, dass sie ihre Trainingsjacke ausziehen, da das serbische Wappen darauf zu sehen ist. Nachdem sich die Athleten geweigert hatten, begann ein Gerangel, was zu einer Schlägerei ausartete. Die Hooligans griffen mit Eisenstangen an. 

Flucht ins Wasser
Igor Milojevic, Direktor der Wasserballmannschaft Crvena zvezda, sagte später der serbischen Presse, dass die Spieler die Einheimischen nicht provoziert hatten. Alexandr Kralj, der vor den Angreifern ins Meer gesprungen war, erlitt eine Nasenverletzung, Dusan Vasili wurde auf dem Rücken verletzt, Milos Maksimovic bekam einen Schlag auf seinen Fuß.

Die kroatische Zeitung nannte die Ereignisse eine Schande. Dem Bericht zufolge gelang es drei Spielern, das Hotel zu erreichen. Der vierte Spieler, sprang ins Meer und wollte so lange nicht rauskommen, bis die Polizei nicht da war. Viele Menschen sind einfach herumgestanden und haben nichts gemacht. Ein junges Mädchen half schließlich dem Wasserballer, zum Strand hinaufzuklettern. Das Spiel Mornar gegen Roter Stern Belgrad wurde verschoben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.