So, 17. Februar 2019
10.02.2019 13:38

Standpunkt

Ziemlich zufrieden

Hauptsache Präsident! So wirkt die Freude der Sozialdemokraten nach der Arbeiterkammerwahl. Sehr viel mehr als „Hauptsache Präsident“ hatte man im Wahlkampf auch nicht zu sagen. Somit darf sich die Arbeiterkammer mit 33 Prozent Wahlbeteiligung noch durchaus glücklich schätzen.

Problematisch ist das maue Interesse allerdings schon. Für die Betriebe ist ein AK-Präsident damit kein Faktor, bei dem ein Manager gleich in die Knie sinkt.
Freilich muss die geringe Begeisterung für die Arbeiterkammer nicht allein an den nur wenig prickelnden Spitzenkandidaten liegen. Vielleicht sind viele Angestellte einfach ziemlich zufrieden mit ihrer Situation auf den Arbeitsplätzen?

Die Mitarbeiter in den Firmen wissen auch, dass viele Forderungen von Gewerkschaft und Arbeiterkammer durchaus nett gemeint sind, aber mit den realen Bedingungen einer schärferen Wettbewerbssituation kaum in Einklang zu bringen sind. Was nützt schließlich eine Arbeiterkammer ohne Arbeitsplatz?
Und wenn es irgendwo tatsächlich ernste Probleme im Job und mit den Chefs gibt, sind die Betriebsräte die am besten geeigneten Ansprechpartner. Sie kommen aus den Unternehmen und verstehen beide Seiten.

Damit unterscheiden sich die Betriebsräte fundamental von Funktionären, die vor allem in starren Parteistrukturen und alten Hierarchien denken. Da ist Präsident sein das höchste Ziel. Mit der echten Welt in den Unternehmen hat das recht wenig zu tun.

Claus Pandi
Claus Pandi

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
40 Jahre und 136 Tage
Lazaro machte Oldie Pizarro zum Rekord-Schützen
Fußball International
Szenen wie im Film
Supermarkt-Überfall: Geiseln genommen, Schüsse
Niederösterreich
Kolumne „Im Gespräch“
„Bedeutung haben, ohne bedeutsam zu sein“
Life
Rezepte
Hirnnahrung im Alltag
Gesund & Fit
Nach Regierungs-Trick
Ökostrom-Streit: Polit-Spielchen gehen weiter
Österreich
Unterstützung benötigt
Amtsschimmel wiehert nach Geburt von Drillingen
Österreich
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.