07.02.2019 17:00 |

Vom Leser inspiriert

Rezept der Woche: Lamm mit Quitten

Moderator und Hobbykoch Peter Tichatschek kocht ausgewählte Lieblingsrezepte der „Krone“-Leser nach. Am Menüplan heute steht: Lamm mit Quitten und Granatapfelkernen von Nicole Penzenstadler.

Zutaten: 50 dag Lammschulter, 2 bis 3 Quitten (je nach Größe), 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Tl frisch geriebener Ingwer, Olivenöl zum Anbraten, 5 Tl Ras el Hanout (marokkanische Gewürzmischung), 1 /2 Tl Safranfäden, 1 /8 l Weißwein, 1 /2 l Gemüsefond, Couscous (nach Belieben), Butterstücke, 1 bis 2 Tl Ahornsirup, 1 /2 Granatapfel, Petersilie zum Garnieren, Salz, Pfeffer.

Zubereitung: Das Fleisch in Würfel schneiden, Zwiebeln grob hacken. Knoblauch fein hacken. Die Fleischstücke salzen und pfeffern. Etwas Olivenöl erhitzen und das Fleisch anbraten, wieder aus dem Topf nehmen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin kurz anschwitzen, das Fleisch wieder in den Topf geben. Ras el Hanout und Safran hinzufügen, kurz umrühren. Mit Weißwein und dem Gemüsefond aufgießen. Etwa 1 Stunde dahinköcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Couscous mit doppelter Menge Flüssigkeit zubereiten. Dabei den Couscous bei reduzierter Temperatur im Topf quellen lassen. Einige Butterflocken dazugeben. Kurz vor Ende der Kochzeit (das Fleisch sollte weich sein) die Quitten schälen, in gröbere Stücke schneiden und zum Fleisch geben. Alles noch circa 15 bis 20 Minuten kochen, bis auch die Quitten weich sind. Das Lammragout mit etwas Ahornsirup, dem Saft der beim Entkernen des Granatapfels anfällt, sowie mit Salz und Pfeffer großzügig abschmecken. Lammragout mit Couscous als Beilage und den Granatapfelkernen bestreut anrichten und mit frischer Petersilie garniert servieren. 

 krone.at
krone.at

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen