07.02.2019 10:03 |

Früher Millionengage

Ex-Supermodel lebt heute verarmt auf der Straße

In den 80er-Jahren war sie ein angesagtes Supermodel - sie zierte unter anderem das Cover der „Vogue“ und war das Gesicht für Yves Saint Laurents „Opium“-Kampagne. Doch nun lebt die 57-jährige Nastasia Urbano mittellos in Barcelona auf der Straße. Dabei hat sie vor ein paar Jahrzehnten noch eine jährliche Gage in Millionenhöhe bekommen …

Sie arbeitete bei Modekampagnen mit Größen wie Linda Evangelista zusammen und aß mit Prominenten wie Jack Nicholson und Andy Warhol zu Abend - nun muss Urbano teilweise in Foyers von Banken schlafen.

Ex-Supermodel: „Ich lebte wie eine Königin“
Als sie 20 war, war sie bei der Ford-Models-Agentur unter Vertrag. „Ich war in allen Magazinen, jeder liebte mich. Ich habe jährlich eine Million Dollar verdient für nur 20 Tage Arbeit, das ging vier oder fünf Jahre so“, schildert die Spanierin der „Daily Mail“ ihr vergangenes Leben. „Ich aß an einem Tag mit Jack Nicholson zu Abend, am nächsten Tag mit Andy Warhol oder sogar Roman Polanski. Ich war auf Partys mit Melanie Griffith, Don Johnson, Simon and Garfunkel.“ Sogar zur Hochzeit von Madonna und Sean Penn sei sie eingeladen gewesen, weil sie mit dem US-Schauspieler David Keith liiert war. „Aber am Tag der Trauung wachten wir mit einem Kater auf und schafften es nicht, aufzustehen. Ich hatte alles. Ich lebte wie eine Königin.“

Urbano: „Ich bin so müde vom Überlebenskampf“
Doch als sie ihren Ehemann kennenlernte, ging es mit der ehemaligen Schönheit steil bergab. Sie habe den gemeinsamen teuren Lebensstil finanziert, doch am Ende habe er sie verlassen. Sie habe zu diesem Zeitpunkt nur noch die Kleidung, die sie am Leib trug, besessen. Danach sei sie der Reihe nach aus Wohnungen geflogen, weil sie die Miete nicht bezahlen konnte. Nun ist sie obdachlos. Wenn sie nicht bei Freunden auf der Couch schlafen kann, übernachtet sie in Foyers von Banken. „Ich will leben, nicht überleben. Ich bin so müde vom Überlebenskampf und davon, um Geld zu betteln. Die Leute verlassen mich und das überrascht mich nicht“, so Urbano.

Ehemalige Kollegen haben nun eine Spendenseite auf dem Portal gofundme.com eingerichtet, damit das Ex-Supermodel wieder auf die Beine kommt. „Alle Freunde und Kollegen, die sie kennen, wissen, dass auch sie das für Andere tun würde, wenn sie in derselben Situation wären“, schreibt der Spendensammler David.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen