14.01.2019 21:49 |

Red Bull Salzburg

Europa-League-Sieger? „Schauen wir mal!“

Serienmeister Red Bull Salzburg nahm am Montag nach vierwöchiger Winterpause wieder den Trainingsbetrieb auf. Stefan Lainer zeigte sich hocherfreut und topmotiviert.

„Es ist Zeit geworden, dass es wieder losgeht“, meinte Stefan Lainer. Nach vierwöchigem Urlaub startete Bundesliga-Tabellenführer Red Bull Salzburg am Montagnachmittag die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison.

„Da kann es auch mal schneien. Das ist vielleicht nicht so angenehm, aber mit Haube geht das schon“, grinste „Stevie“ und war froh, seine Teamkollegen endlich wieder begrüßen zu dürfen.

Lainer will in Liga, Cup und Europa League reüssieren
Die Vorfreude auf die bevorstehenden Aufgaben ist beim Rechtsverteidiger riesig. Salzburg ist in der Meisterschaft überlegen Erster, im Cup und in der Europa League noch mit dabei.

„Der Fokus liegt auf allen drei Bewerben“, will er sich daher nicht festlegen, wo er reüssieren will. „In der Meisterschaft gibt es aber keine K. o.-Runden. Dort ist dann auch immer ein bisserl Glück notwendig.“

Marco Roses Elf will erneut für Furore sorgen
Im Vorjahr kämpften sich die Mannen von Trainer Marco Rose sensationell bis ins Halbfinale, ehe gegen Olympique Marseille das bittere Aus erfolgte.

Ist heuer gar der ganz große Wurf möglich? Lainer überlegte lange, ehe er schelmisch grinsend antwortete: „Schauen wir mal.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter