So, 20. Jänner 2019

Umherfliegende Trümmer

11.01.2019 17:07

2 Autoinsassen und Passantin bei Unfall verletzt

Drei Verletzte und fünf beschädigte Fahrzeuge: Das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Freitag im Wiener Bezirk Hernals. Auf einer Kreuzung waren zwei Autos kollidiert, die zwei Insassen eines Wagens erlitten Verletzungen, ebenso auch eine Fußgängerin, die von einem durch den Unfall gelösten Rad getroffen wurde.

Zum folgenschweren Zusammenstoß kam es am Vormittag an der Kreuzung Hormayrgasse/Beheimgasse. Eine 39-Jährige wollte gegen 10.15 Uhr die Hormayrgasse überqueren und stieß mit dem Wagen eines 32-Jährigen zusammen. Fest steht derzeit: Letzterer hatte Vorrang. Ob die 39-Jährige - sie blieb beim Unfall unverletzt - diesen missachtet hatte, ist jedoch noch Gegenstand von Ermittlungen, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger.

Kettenreaktion ausgelöst
Der Wagen des 32-Jährigen krachte in der Folge gegen ein geparktes Fahrzeug und schob dieses gegen den abgestellten Wagen davor, der wiederum gegen einen weiteren Pkw prallte. 
Für den Lenker hatte der Unfall schwere Folgen, der Mann wurde im völlig ramponierten Auto eingeklemmt und musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wrack befreit werden. Er wurde mit Verdacht auf Knochenbrüche und Wirbelsäulenverletzungen ins Spital gebracht, berichtete der Sprecher der Berufsrettung, Andreas Huber. Seine Beifahrerin im Alter von 23 Jahren kam beim Zusammenstoß mit leichten Verletzungen am Kopf sowie Prellungen davon.

Fußgängerin von Rad getroffen
Mehrere Fahrzeugteile hatten sich bei dem heftigen Zusammenstoß von den Fahrzeugen gelöst und waren durch die Luft geschleudert worden, wie es weiter hieß. Eine 27-jährige Passantin wurde am Gehweg von einem Reifen getroffen und am Unterschenkel leicht verletzt. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Sperren in Innenstadt
Grazer Akademikerball: Kleine Demo, viel Polizei
Österreich
Kaiser vs. Türkis-Blau
„Nicht besser, wenn es anderen schlechter geht“
Österreich
„Krone“-Interview
Hasselhoff: „Ich bereue nichts in meinem Leben“
Video Show Adabei-TV
„Hunderte Nachrichten“
Wegen Erdogan-Kritik: NBA-Star mit Mord bedroht
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.