Do, 24. Jänner 2019

Dramatische Rettung

03.01.2019 12:33

Ehepaar bei Brand von Flammen eingeschlossen

Dramatische Szenen haben sich in der Nacht auf Donnerstag in einer Wohnung im Wiener Bezirk Favoriten abgespielt. Ein Brand war in den Räumlichkeiten ausgebrochen, Flammen und dichter Qualm schnitten den beiden Bewohnern - ein 82-Jähriger und seine drei Jahre jüngere Ehefrau - den Fluchtweg ab, die beiden waren in der Wohnung eingeschlossen. Die Rettung der beiden stellte für die Einsatzkräfte der Feuerwehr einen Wettlauf gegen die Zeit dar.

Gegen 1.30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr alarmiert und in die Randhartingergasse gerufen. Als die Helfer am Ort des Geschehens eintrafen, hatten sich die Eheleute zu einem Fenster auf der Straßenseite geflüchtet und riefen verzweifelt um Hilfe. „Brandrauch drang hinter ihnen aus der Wohnung“, beschrieb Feuerwehrsprecher Lukas Schauer die Szenen vor Ort.

Sofort brachten die Helfer eine Drehleiter in Stellung, um die beiden zu retten. Dem 82-Jährigen gelang es zwar, in den Korb zu steigen, seiner Ehefrau jedoch nicht - aufgrund ihrer körperlichen Verfassung sei das nicht möglich gewesen, so der Sprecher.

79-Jährige musste in brennender Wohnung auf Rettung warten
Den Helfern blieb daher nichts anderes übrig, als die 79-Jährige mit einer Brandfluchthaube auszustatten. Danach musste die Frau - natürlich im Beisein eines Feuerwehrmannes - in der brennenden Wohnung ausharren, ehe sich die Helfer über das Stiegenhaus Zugang zu den Räumlichkeiten verschafft hatten und zur Rettung herbeieilen konnten.

Die Einsatzkräfte mussten dazu allerdings erst die Wohnungstür mit hydraulischem Gerät aufbrechen. „Parallel zu der Brandbekämpfung wurde die Frau von einem Atemschutztrupp ins Freie gebracht“, so der Sprecher der Berufsfeuerwehr weiter.

Verdacht auf Rauchgasvergiftung
Die beiden Opfer wurden anschließend von der Berufsrettung erstversorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Nach mehr als einer Stunde war der Einsatz gegen 2.45 Uhr beendet. Die Brandursache ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Wöber im Kader
Barcelona droht nach Pleite in Sevilla das Cup-Aus
Fußball International
Lange Pause droht
Verletzt! Neymar muss bei 2:0 von Paris raus
Fußball International
Nach Schützenfest
Manchester City zieht ins Ligacup-Finale ein
Fußball International
„Großer Torschütze“
Fix: Chelsea holt Juve-Stürmer Higuain von Milan
Fußball International
Nach Flugzeug-Unglück
Was passierte mit Sala? Polizei hat vier Szenarien
Fußball International
Kollege machte Foto
Wales-Keeper droht wegen Hitler-Gruß harte Strafe
Fußball International
Fett, schlank, schnell
Der neue Porsche 911: Die Quadratur des Fahrwerks
Video Show Auto
Sein Können im Video
Barca kauft Ajax-Supertalent um 86 Millionen Euro
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.