Skifahrer gefangen

Stromausfall legte Lifte am Kasberg lahm

Oberösterreich
01.01.2019 11:08

Auf einmal ging gar nichts mehr Skigebiet Kasberg im oberösterreichischen Almtal: Hunderte Pistenliebhaber wollten das alte Jahr gemütlich mit einem Skiausflug ausklingen lassen, als sie am Montagvormittag gegen 10.15 Uhr plötzlich in den Liften gefangen waren. Grund dafür: ein großflächiger Stromausfall im ganzen Almtal.

Da im ersten Moment unklar war, ob sich alle Gäste tatsächlich per Notantrieb bergen lassen, wurde sicherheitshalber die Bergrettung alarmiert. Die Bergbahnen konnten die Skifahrer aber mithilfe des Notantriebs durch Dieselaggregate aus den Gondeln und von den Sesselliften holen. Nach zwei Stunden Stillstand gingen - bis auf einen - wieder alle Lifte in Betrieb.

(Bild: Lena Zorn)

„Es war dann keine Bergung per Seil notwendig“, so der kaufmännische Leiter der Bergbahnen. Ein Hubschraubereinsatz wäre aufgrund des Wetters nicht möglich gewesen.

Umgestürzter Baum zerstörte Stromleitung
Zum Zeitpunkt des Stromausfalls hielten sich rund 2000 Skifahrer am Kasberg auf. Das Skigebiet hat elf Lifte, darunter einen Sessellift und zwei Gondelbahnen. Laut Angaben der oberösterreichischen Energie AG war durch die hohe Schneelast ein Baum in eine 30-kV-Leitung gestürzt und hatte den Stromausfall ausgelöst.

Lisa Stockhammer, Markus Schütz, Kronen Zeitung, krone.at

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele