22.12.2018 06:00 |

Ex-Kicker in Haft

Wiener Bankräuber entpuppt sich als Serientäter

Der erste Wiener Burka-Räuber ist gefasst! Der ehemalige Profi-Kicker - er ist aber nicht jener gesuchte Verbrecher, der einen Sicherheitsmann anschoss - soll eine Bank in der Bundeshauptstadt und zwei Geldinstitute in Niederösterreich überfallen haben. Als mutmaßlicher Mittäter sitzt ein Szene-Gastronom (30) in Haft.

Die Serie begann am 16. Juni dieses Jahres. In eine Burka gehüllt, überfiel ein Mann ein Geldinstitut in Wien-Simmering. Mit anderen Verkleidungen - unter anderem Perücke und aufgeklebter Bart - raubte derselbe Pistolen-Mann weitere zwei Banken in Niederösterreich aus, und zwar am 3. Juli in Baden und am 8. August in Grafenbach.

Beute in der Höhe von 100.000 Euro bereits verspielt
Nach der Festnahme durch Kollegen des Landeskriminalamts Wien gestand der 35-jährige Türke - einst Profi-Fußballer in der Wiener Stadtliga - den Kriminalisten der niederösterreichischen Raubgruppe die drei Coups. Die Beute von mehr als 100.000 Euro hatte er großteils schon verspielt ...

Bei den Nachforschungen klickten auch für einen mutmaßlichen Mittäter des Hauptverdächtigen die Handschellen. Der 30-jährige Szene-Gastronom soll unter anderem die Tatorte ausgekundschaftet haben, bestreitet aber jede Beteiligung energisch. Ermittlungen zu weiteren möglichen Banküberfällen laufen.

Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter
Newsletter