06.12.2018 13:58 |

Verfolgung fortgesetzt

Das Video: Bankräuber schießt auf Security-Mann

Unglaubliche Szenen zeigt nun ein Video, das krone.at exklusiv zugetragen wurde: Darin zu sehen ist, wie der couragierte Security-Mann versucht, jenen Räuber, der am Donnerstagvormittag eine Filiale der Deniz Bank in Wien überfallen hat, zu stellen. Doch dieser zieht plötzlich eine Pistole, legt auf seinen Verfolger an und drückt ab. Trotz des Projektils im Oberschenkel versuchte der heldenhafte Wachmann sogar noch, die Verfolgung des Täters fortzusetzen!

In der Dumbastraße trafen der Bankräuber, der kurz zuvor am Kärntner Ring 14 die Bank gestürmt und anschließend auf einem Fahrrad die Flucht angetreten hatte, und der Wachmann zusammen.

Der Verdächtige stoppte kurz sein Fahrrad. Mit einem Bein stützte er sich am Boden ab, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. Sekundenbruchteile später ein lauter Knall. Doch im ersten Moment reagiert der Getroffene kaum.

Humpelnd Verfolgung fortgesetzt
Der Security weicht zunächst ein paar Schritte zurück, während der Pistolen-Mann seine Fluchtfahrt wieder aufnimmt. Doch so schnell gibt sich der Wachmann nicht geschlagen. Humpelnd setzt er sich wieder in Bewegung und versucht dem Täter zwischen Musikverein und Künstlerhaus weiter zu folgen, ehe er schließlich wegen der schweren Schussverletzung sein Vorhaben aufgeben muss.

Opfer ins Spital gebracht
Das schwerst verletzte Opfer wurde von den Rettungskräften noch an Ort und Stelle erstversorgt und anschließend ins Spital gebracht. An der Kreuzung mit der Bösendorferstaße blieb nach dem Abtransport des verletzten Wachmanns ein blutiges Tuch am Gehsteig zurück.

Video: Großeinsatz bei Bankraub in Wien

Großfahndung
Die Polizei startete eine Großfahndung nach dem Flüchtigen, im gesamten Stadtgebiet und im Wiener Umland wird nun nach dem Täter gesucht. Auch zwei Polizeihubschrauber sind im Einsatz und unterstützen die Fahndung aus der Luft. Das Landeskriminalamt übernahm die weiteren Ermittlungen.

Friedrich Schneeberger
Friedrich Schneeberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alarmfahndung in NÖ
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National
Bananen-„Witz“
TV-Star in Italien für Lukaku-Beleidigung gefeuert
Fußball International
Seit 2011 beim Klub
Manchester United verlängert mit De Gea bis 2023!
Fußball International
Champions League
Barcelona bangt um Messi und muss in Dortmund ran!
Fußball International
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter