Di, 22. Jänner 2019

Unbedingt reservieren!

19.12.2018 16:00

Mehr Züge zu Weihnachten, aber zu wenig Sitzplätze

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) erwarten in den bevorstehenden Weihnachtsferien besonders starke Reisetage. Um für den Ansturm gerüstet zu sein, wird zwischen Donnerstag (20.12.) und Dreikönig (6.1.) die Kapazität um 26.000 Plätze erweitert. Wer garantiert einen Sitzplatz ergattern will, muss reservieren.

Insgesamt werden in den kommenden beiden Wochen in ganz Österreich 15 zusätzliche Züge eingesetzt, bestehende erweitert. Betroffen ist auch die Verbindung zwischen Wien und Innsbruck. Richtung Tirol stehen diesen Freitag und Samstag zusätzliche Verbindungen zur Verfügung, Richtung Bundeshauptstadt am 26. Dezember und am 6. Jänner. Laut ÖBB stehen auf der Weststrecke 16.000 zusätzliche Plätze bereit.Grenzen für SonderzügeIn der Praxis wird sich nicht für jeden Fahrgast ein Sitzplatz ausgehen.

In den vergangenen Jahren sorgte das immer wieder für großen Unmut. Mehr Sonderzüge und Garnituren wurden gefordert. Von den ÖBB heißt es dazu: „Die Aufstockung hat Grenzen, weil kein Zug länger als der kürzeste Bahnsteig sein darf. Zudem müssen die Züge auf der Strecke Mindestabstände einhalten. Daher ist die Zahl der Sonderzüge limitiert.“

Wer eine Sitzplatzgarantie will, dem raten die Kundenbetreuer der ÖBB zu einer Reservierung. 

Claudia Thurner
Claudia Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National
Tirol Wetter
-8° / 0°
heiter
-10° / -1°
heiter
-9° / -1°
heiter
-10° / -2°
heiter
-9° / -1°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.