09.12.2018 13:14 |

Schnee und Regen

Wegen Wintersturm Tausende Flüge in USA gestrichen

Im Südosten der USA müssen sich die Einwohner auf Schnee und chaotische Verkehrszustände einstellen. Ein gewaltiger Wintersturm ziehe 13 Bundesstaaten in Mitleidenschaft und betreffe fast 25 Millionen amerikanische Bürger, berichtete der Sender NBC News am Samstagabend Ortszeit.

Nach Angaben der US-Wetterbehörde bringt der Sturm Eis und Schnee in die inneren südöstlichen Bundesstaaten bis hin an die Staaten an der Atlantikküste. Am Samstag hatte der Sturm bereits an diversen US-Flughäfen zu Verspätungen und Tausenden Flugstreichungen geführt.

Notstand in North Carolina und Virginia
Die Bundesstaaten North Carolina und Virginia riefen den Notstand aus. North Carolinas Gouverneur Roy Cooper warnte laut NBC, dass der Sturm für bis zu eine halbe Million Stromausfälle sorgen könnte. Cooper rief die Bevölkerung auf, zuhause in Sicherheit zu bleiben. „Dieses Wochenende ist nicht der Moment, um ein Winterwunderland zu bestaunen“, sagte er.

Gefahr von Überflutungen durch Regen
Während sich nördliche betroffene Regionen wie Teile North Carolinas, Tennessees, Virginias und Nord-Texas für starken Schneefall rüsteten, brachte der Sturm für die wärmeren, südlicheren Gefilde wie den Südosten von Texas und Georgia vor allem die Gefahr von Überflutungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter