Rettete sich ans Ufer

Surfer bei Hai-Attacke vor Australien verletzt

Ausland
09.12.2018 09:30

Vor der Ostküste Australiens ist ein Surfer bei der Attacke eines Hais schwer am Bein verletzt worden. Das Tier habe den 36-Jährigen am frühen Sonntagmorgen bei Nambucca Heads, rund 400 Kilometer nördlich von Sydney, angegriffen, teilte die Polizei mit.

Der Schwerverletzte habe sich anschließend ans Ufer gerettet, wo ihn ein Passant fand und die Rettung alarmierte. Der 36-Jährige wurde am Strand notärztlich behandelt, bevor er mit einem Hubschrauber ins John Hunter Hospital in Newcastle geflogen wurde. Laut Angaben der Ärzte ist sein Zustand stabil. Die Strände in der Umgebung wurden vorsorglich vorübergehend gesperrt.

(Bild: NSW Ambulance)

Bereits 24. Hai-Angriff in Australien in diesem Jahr
Nach einer Statistik der Taronga-Umweltgesellschaft war dies bereits der 24. Hai-Angriff vor der australischen Küste im heurigen Jahr. Einer davon - am Great Barrier Reef - endete Anfang November tödlich. Experten zufolge nehmen mit wachsender Beliebtheit des Wassersports auch die Angriffe durch Haie zu.

Tiere stehen Down Under unter Schutz
Einer neuen Studie zufolge leben etwa 5500 Weiße Haie in den Gewässern vor der Ostküste Australiens. Die Down Under unter Schutz stehenden Tiere können bis zu sechs Meter lang werden. Wissenschaftlern zufolge jagen sie - im Gegensatz zu ihrer Darstellung im Film - nicht gezielt Menschen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele