26.11.2018 09:37 |

„Home Invasion“

Steirische Polizisten klären Raub in Tschechien

Durch eine Polizeikontrolle im steirischen Arnwiesen ist ein Fall von „Home Invasion“ in der tschechischen Hauptstadt Prag aufgeklärt worden. Die zwei rumänisch-moldawischen Staatsbürger (27 und 24 Jahre alt) waren mit einem Taxi unterwegs und hatten rund 135.000 Euro und einen auffälligen Goldring bei sich.

Bereits am 18. Oktober kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Ilz-AGM bei der Raststation Arnwiesen ein Wiener Taxi und die beiden Fahrgäste. In einer Reisetasche fanden die Polizisten eine Million tschechische Kronen (rund 40.000 Euro), gebündelt in 5000-Kronen-Scheinen.

In Widersprüche verwickelt
Bei einer genaueren Personendurchsuchung fanden die Beamten weiteres Bargeld und einen auffälligen Goldring. Die beiden Verdächtigen verwickelten sich bei der Einvernahme in Widersprüche und konnten die hohe Bargeldsumme nicht schlüssig erklären.

Haushälterin brutal bedroht
Nach Rücksprache mit den tschechischen Behörden lag der Verdacht nahe, dass die zwei Männer für eine „Home Invasion“ am 16. Oktober in Prag infrage kommen könnten. Dabei waren Täter in ein Einfamilienhaus eingedrungen, hatten die anwesende Haushälterin bedroht und sie zur Bekanntgabe der Safe-Verstecke gezwungen. Sie stahlen zwei Tresore mit einem Bargeldbetrag von mehr als sechs Millionen tschechischen Kronen sowie einen auffälligen Goldring. Dieser wurde vom Besitzer schließlich eindeutig wiedererkannt.

Mittäter verpfiffen
Nach anfänglichem Leugnen zeigten sich die Verdächtigen geständig und nannten zwei weitere Mittäter und den angeblichen Organisator des Überfalls. Diese Informationen wurden an die tschechische Polizei weitergeben, was schließlich zur Klärung der Straftat führte. Die beiden Männer wurden nach Tschechien ausgeliefert.

„Ich gratuliere den eingesetzten Beamten zu ihrem Erfolg. Dieser Fall beweist die Wichtigkeit von genauen Personenkontrollen und zeigt die sehr gut funktionierende Zusammenarbeit mit Polizeibehörden der Nachbarstaaten auf“, lobte Landespolizeidirektor Gerald Ortner.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
8° / 19°
wolkig
8° / 18°
wolkig
9° / 19°
wolkig
5° / 16°
stark bewölkt
7° / 17°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter