Fr, 22. Februar 2019
23.11.2018 07:18

Speed-König

Matthias Mayer: „Meine guten Jahre kommen erst“

Ein Doppel-Olympiasieger als Athletensprecher in Lake Louise - klingt, als hätte sich die FIS für den Speed-Auftakt am Wochenende (Samstag Abfahrt, Sonntag Super-G) einen alten Hasen als Verbindungsmann gesucht. Aber mit erst 28 Jahren, 135 Weltcup-Starts und drei Abfahrtssiegen ist Matthias Mayer im Kreise von Svindal, Jansrud, Fill und Reichelt noch fast grün hinter den Downhill-Ohren.

Was der Kärntner genau weiß - und verschmitzt darüber lächelt. Bevor‘s wieder richtig zur Sache geht, sagt er angriffslustig: „Meine guten Jahre kommen erst noch!“ Weil er seine drei Downhill-Siege auf Strecken feierte, die nicht ständig im Weltcup-Programm sind (Lenzerheide, Saalbach, Are). „Da braucht es keine Routine, bei Klassikern schon. Ich musste diese Erfahrungen erst sammeln. Jetzt habe ich sie aber.“

Die letzten zehn Sieger der Downhill-Kristallkugel waren zudem bis auf eine Ausnahme alle im Klub der über 30-Jährigen. Und Kjetil Jansrud stand 2015 kurz davor. Mayer: „Natürlich will ich einmal diese Kugel haben. Und auch dafür braucht‘s Routine.“

Am Wochenende in Lake Louise will der Goldene von Sotschi und Pyeongchang die Basis fürs Kristall legen. Zumal sich „Mothl“ in Kanada stets sehr wohl gefühlt hat. Bei seinen zwölf Starts beim Speed-Auftakt des Ski-Weltcups wurde er bereits viermal Zweiter, scheiterte im Vorjahr bei der Abfahrt nur um neun Hundertstel am Schweizer Abfahrtsstar Beat Feuz.

Beim Super-G schied er mit der besten Zwischenzeit aus. „Eigentlich wäre es langsam wirklich an der Zeit, dass ich in Lake Louise von ganz oben auf dem Stockerl herunter lache“, zwinkert Mayer. Der 27. Rang beim Training am Donnerstag ändert nichts daran: „Ich hab was probiert. Das geht offensichtlich nicht.“

Georg Fraisl, Kronen Zeitung (aus Lake Louise)

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.