Di, 13. November 2018

Schutzengel an Bord

08.11.2018 19:16

Riskantes Überholmanöver endet für Lenker in Fluss

Riesiges Glück im Unglück hatte ein 28-Jähriger Donnerstagmittag auf dem Weg von Kematen ins Sellraintal in Tirol. Dort ging nach seinen Angaben ein Überholmanöver schief - der Mann landete samt seinem Auto in der Melach, konnte sich aber selbstständig befreien und blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Zwei Fahrzeuge seien vor ihm gefahren, gab der 28-Jährige an. Diese wollte der Mann überholen, dabei sei ihm aber eines der beiden Autos zu nahe gekommen - er musste während des Überholmanövers bereits aufs Bankett ausweichen. „Der 28-Jährige konnte den Vorgang zwar beenden, aber stürzte im Anschluss daran über den Fahrbahnrand hinaus und in die Melach“, schildert ein Polizist auf „Krone“-Nachfrage.

Schutzengel sind mitgefahren
Wie durch ein Wunder überstand der Lenker den Unfall unverletzt und konnte sich sogar selbst aus dem Auto befreien. Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, sei der Autofahrer bereits am Straßenrand gestanden. Durchnässt, aber unversehrt.

„Zur Sicherheit wurde er ins Krankenhaus Hall gebracht, konnte aber gleich wieder entlassen werden, weil ihm tatsächlich nichts passiert war“, so der Beamte. An seinem Auto entstand allerdings Totalschaden. Ein Alkoholtest verlief negativ.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Nur mehr 12 erlaubt?
England will nach Brexit Legionärs-Zahl reduzieren
Fußball International
Die „Krone“ zu Besuch
Matt: „Mit den Pferden ist’s wie beim Skifahren!“
Wintersport
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.