Fr, 16. November 2018

Frauen oft betroffen:

08.11.2018 17:00

Hass im Netz nimmt auch in der Steiermark zu

Hass und Hetze im Internet werden zu einem immer größeren Problem, die Zahl der Vorfälle hat auch in der Steiermark riesige Ausmaße angenommen. Vor allem Frauen sind Opfer. Soziallandesrätin Doris Kampus und Daniela Grabovac (Antidiskriminierungsstelle) fordern nun mehr rechtliche Handhabe dagegen.

„Auch ich bin betroffen. Ich habe diffamierende und bedrohliche Nachrichten bekommen“, erzählt Soziallandesrätin Doris Kampus (SPÖ) am Donnerstag. Hass und Hetze im Internet haben riesige Ausmaße angenommen - und werden seit dem Fall der Ex-Politikerin Sigrid Maurer, die vom Facebook-Account eines Bierhändlers vulgäre Nachrichten erhielt und diese öffentlich machte, breit diskutiert.

Täter wünschen Vergewaltigungen
Grabovac erzählt von schlimmen Vorfällen: Frauen würde etwa eine Vergewaltigung gewünscht; man solle ihnen die Gebärmutter entnehmen, damit sie sich nicht vermehren können. Oft kann man rechtlich nichts gegen solche Nachrichten unternehmen, vor allem wenn sie privat an einen gerichtet sind. „Diese rechtliche Lücke gehört geschlossen“, fordern Grabovac und Kampus von der Bundesregierung: Das strafrechtliche Beleidigungs-Delikt soll auch bei Privatnachrichten gelten. Und Vergewaltigungswünsche sollen dem Delikt der sexuellen Belästigung zugeordnet werden.

Melde-App mit zahlreichen Benutzern
„Ban Hate“ heißt eine Melde-App, die seit einem Jahr in der Steiermark zur Verfügung steht. Betroffene melden dort Hass-Postings. 1714-mal war das der Fall - eine erschreckend hohe Zahl! Weil sie das Problem so offensichtlich macht, sind nun weitere Maßnahmen gefordert. Kampus und Grabovac wünschen sich die Ausweitung der App auf ganz Österreich. Zudem wird es mehr personelle Ressourcen in der Antidiskriminierungsstelle geben, um die vielen Fälle zu bearbeiten.

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Klage von Ex-Vermieter
Dembele hinterließ Villa in desolatem Zustand
Fußball International
Highlight am Himmel
Komet Wirtanen im Dezember zu sehen
Wissen
Positive Bilanz
Rapid: 2,37 Millionen Gewinn für 2017/18!
Fußball National
Kurz rügte Vorarlberg
NEOS: „Verhalten ist eines Kanzlers unwürdig“
Österreich
Beide enttäuschen
DFB- und ÖFB-Team derzeit im selben EM-Quali-Topf!
Fußball International
Online-Wahl in Italien
EBEL-Meister HC Bozen beliebter als Juventus
Eishockey
Bosnische Übermacht
Dragovic über Fans: „Haben uns angesch***en“
Fußball International
Rührend: Rooney-Adieu
„Bin von jetzt an nur noch Fan der ‘Three Lions‘“
Fußball International
Wilde Spekulationen
Top-Angebote: Forderte Arnautovic Mega-Gehalt?
Fußball International
Ermittlungen laufen
Leiche in Bach: Pole laut Obduktion ertrunken
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.