Mi, 14. November 2018

Heftiger Seitenhieb

08.11.2018 15:03

Nach Verkauf: Ronaldos Berater schießt gegen Real

Mit seinem Wechsel von Real Madrid zu Juventus Turin sorgte Ausnahmekönner Cristiano Ronaldo für den absoluten Hammer-Transfer im Sommer. Der Superstar verriet zuletzt, dass vor allem die schlechte Beziehung zu Florentino Perez, der Boss der „Königlichen“, der Grund für seinen Abschied war. Jetzt schießt auch noch sein Berater Jorge Mendes gegen seinen Ex-Klub.

„Man muss nur sehen, was Real Madrid einmal war und was es jetzt ohne Cristiano ist“, gießt Mendes gegenüber der italienischen Zeitung „Tuttosport“ zusätzlich Öl ins Feuer. Das Verhältnis zwischen Real und Ronaldo gilt seit seinem Abgang als zerrüttet. Ronaldo meinte zuletzt: „Ich habe gespürt, dass ich nicht mehr so wertgeschätzt werde wie am Anfang. Der Präsident gab mir das Gefühl, als wäre ich nicht mehr unverzichtbar.“

Ronaldos Abgang hat bei Real tatsächliche Spuren hinterlassen. Die „Königlichen“ rangieren in der Liga derzeit nur auf Rang sechs. In der Champions League konnte man am Mittwoch mit einem klaren 5:0-Erfolg in Pilsen wieder ein Ausrufezeichen setzen.

„Manchester hat nichts gemacht“
Ronaldo sorgte hingegen mit einem sehenswerten Volley-Treffer am vierten Champions-League-Spieltag für Aufsehen. Der Portugiese konnte sich nach dem Heim-1:2 von Juventus gegen seinen Ex-Klub Manchester United aber nicht wirklich über sein erstes Tor in der Königsklasse für die „Alte Dame“ freuen. Für ihn war die Niederlage komplett unverdient. „Wir haben das Match dominiert, hatten mehr Chancen“, sagte der Portugiese. „Manchester hat nichts gemacht, um sich einen Sieg zu verdienen. Wir hätten die Partie mit drei, vier Toren Unterschied gewinnen müssen.“

Den Engländern fehlen in der Gruppe nur noch zwei Zähler auf Juve, Valencia vier. Die Spanier hatten sich vor Juves Niederlage mit einem 3:1-Heimerfolg gegen das sieglose Young Boys Bern im Spiel gehalten.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.