Di, 20. November 2018

Wegen Facebook-Posting

02.11.2018 08:25

Waffenproduzent Glock klagt SPÖ-Abgeordnete

Waffenproduzent Gaston Glock klagt die Nationalratsabgeordnete Irene Hochstetter-Lackner (SPÖ), wegen kritischen Kommentaren auf deren Facebook-Seite. Hochstetter-Lackner hat „den Eindruck, dass ich politisch ins Visier geraten bin“, so die Politikerin.

Die 45-Jährige teilte Ende September auf ihrer Facebook-Seite einen Artikel des „Standard“, in dem Verbindungen des Waffenproduzenten Glock zur FPÖ aufgezeigt wurden. In den Kommentaren unter dem Posting entwickelte sich eine rege Diskussion.

„In USA werden Schwarze mit Pistolen des alten B. erschossen“
Einer der User zeigte sich gegenüber Gaston Glock besonders kritisch. „Der alte B.“, wie er ihn nannte, verdiene Milliarden mit Waffengeschäften. In einem weiteren Kommentar schrieb er einem „Standard“-Bericht zufolge, dass in den USA „jeden Tag Schwarze erschossen werden“. Und das „mit Pistolen von dem alten B.“ Glock.

Weil der Kommentar für seinen Geschmack zu lange online war, wirft Glock Hochstetter-Lackner Kreditschädigung und Beleidigung vor.

„Beschimpft euch nicht“
Zum Verhängnis könnte der SPÖ-Mandatarin ausgerechnet eine Aufforderung zur gesitteten Diskussion werden. Die 45-Jährige forderte die Diskutanten in einem Kommentar auf, einander „nicht zu beschimpfen“ und in fairem Ton zu diskutieren.

Glocks Anwalt Peter Zöchbauer argumentiert dem „Standard“ zufolge deswegen, dass Hochstetter-Lackner den Kommentar, um den es in der Klage geht, gekannt haben musste.

„Amerikanische Verhältnisse darf es bei uns nicht geben“
Sie selbst sagt jedoch, dass sie das Posting „in dem Moment, als es mir aufgefallen ist“ gelöscht habe. Die Sozialdemokratin vermutet, politisch ins Visier geraten zu sein, weil sie sich gegen liberalere Waffengesetze ausspricht.

Hochstetter-Lackner sitzt in mehreren für den Waffen-Export relevanten Parlamentsausschüssen. „Amerikanische Verhältnisse darf es bei uns nicht geben“, erklärt sie ihre Haltung zu lockereren Waffengesetzen für Privatpersonen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Coach mit Analyse
Foda: „Bin der Letzte, der alles schönredet!“
Fußball International
Tormann-Trainer
Kurios: Schicklgruber bei ÖFB-Sieg eingeschlafen?
Fußball International
Ex-Austria-Duo
Trotz Kritik: Holzhauser ist Finks Hirn in Zürich
Fußball International
Neo-„Krone“-Kolumnist
Fuchs: Dieses Team wird es zur EURO schaffen!
Fußball International
Happy Family
Der Plan vom Glück
Life
Die „Krone“ vor Ort
Wilderei ist der neue Terrorismus
Welt
Zeitzeugen berichten
Anna-Maria: „Begeisterung hält mich am Leben“
Oberösterreich
Fünftel des Budgets
Zwist um hohe Arztkosten für Häftlinge
Österreich
Leak aus Brüssel
Laut Geheimpapier droht neue TTIP-Gefahr
Österreich
„Außer Kontrolle“
Mel B: Ohne Kokain ging bei ihr gar nichts
Video Stars & Society
Verdächtiger in Haft
Mutige Passanten retten Mädchen (17) vor Sextäter
Oberösterreich
Gegen Griechenland
Holt sich Österreichs U21 historisches EM-Ticket?
Fußball International
40 Mio. € abgezweigt?
Renault-Chef Ghosn wegen Betrugsverdacht verhaftet
Wirtschaft

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.