Mi, 16. Jänner 2019

FIFA-Chef als Diplomat

01.11.2018 13:42

Infantino: WM 2022 mit 48 Teams „schöne Botschaft“

FIFA-Chef Gianni Infantino setzt seine Werbetour für eine Ausweitung der WM 2022 in Katar auf 48 Teams unbeirrt fort. Trotz der politischen Spannungen in der Golf-Region hofft der Chef des Weltverbands, dass die Fußball-WM auch in Nachbarländern des Emirats stattfinden wird. 

Dies sei eine „schöne Botschaft“, sagte Infantino und erklärte beim Kongress der Asiatischen Konföderation (AFC) in Kuala Lumpur: „Wird es schon 2022 passieren? Wir schauen es uns an. Wenn es möglich ist, warum nicht?“ Die Aufstockung von 32 auf 48 Teams ist bisher erst für das WM-Turnier 2026 in den USA, Kanada und Mexiko vereinbart.

Kataris bereit, das Teilnehmerfeld zu vergrößern
Die Kataris haben sich aber offiziell dazu bereiterklärt, das Feld zu vergrößern - allerdings vorerst nur für den Fall, dass das Turnier weiterhin in den acht geplanten Stadien im Emirat stattfinden kann. Eine Studie soll die Machbarkeit des Vorhabens klären. „Wir müssen es ziemlich bald wissen“, sagte Nasser al-Khater, stellvertretender Chef des WM-Organisationskomitees. Bis zum Frühjahr des kommenden Jahres müsste eine Ausweitung voraussichtlich feststehen.

Infantino als Diplomat
Infantino hatte mehrfach betont, dass er in der Debatte auch auf mögliche Gespräche von Katar mit Nachbarländern hoffe. „Es gibt auch andere Länder in der Region“, sagte Infantino der Nachrichtenagentur AP auf die Frage nach Saudi-Arabien, das zu den Staaten gehört, von denen Katar derzeit politisch isoliert ist. Er habe mit Scheich Tamim Bin Hamad Al Thani darüber gesprochen, berichtete Infantino. Thema seien Spiele beispielsweise in Saudi-Arabien, Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten gewesen, berichtete AP. „Es ist wichtig, dass er uns gesagt hat: ‘Lasst uns die Diskussion fortsetzen und schauen, ob das funktionieren kann‘“, sagte Infantino.

Er betonte bei dem Treffen vor den Verbandsvertretern Asiens in Malaysia, dass sich die Zahl der asiatischen Teilnehmer durch eine Ausweitung erhöhen würde. „Ihr würdet eine größere Chance haben“, sagte er. „Wir diskutieren es mit unseren katarischen Freunden. Wir diskutieren es mit vielen weiteren Freunden in der Region. Wir hoffen, dass es passiert. Wenn nicht, haben wir es wenigstens versucht.“ Bei seiner angestrebten Wiederwahl 2019 hofft Infantino auch auf die asiatischen Stimmen.

Mit 16 weiteren Teilnehmern würde die Zahl der Spiele auf 80 steigen. Die WM war wegen der Hitze am Persischen Golf bereits vom gewohnten Termin im Juni und Juli auf den 21. November bis 18. Dezember 2022 verlegt worden. Eine Ausweitung würde auch eine Verlängerung des Turniers bedeuten, was unter anderem massiven Protest der Topligen und -clubs in Europa hervorrufen würde.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
14.01.
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.