30.10.2018 12:33 |

Rücktritt auf Raten

User über Merkel: Von „Respekt“ bis „viel zu spät“

Nach 18 Jahren als CDU-Vorsitzende und 13 Jahren als deutsche Kanzlerin hat Angela Merkel ihren schrittweisen Rückzug aus dem politischen Geschehen angekündigt. Die Reaktionen dazu fallen unterschiedlich aus. Was die krone.at-Leser darüber denken, lesen Sie hier:

Es waren bewegte Jahre in der Politik, mit Höhen und Tiefen, für die mächtigste Frau der Welt. Letztlich waren die erheblichen Verluste ihrer Union bei den Wahlen in Bayern und Hessen aber doch zu viel für Merkel, weshalb der Entschluss gefasst wurde, das politische Parkett langsam zu verlassen. Nach den ersten Statements von politischer Seite wollen wir natürlich auch einen Blick auf das, was unsere User denken, werfen.

Große Europäerin
„Merkel ist eine Spitzenpolitikerin, sie hat viel für Deutschland geleistet. Danke Frau Merkel!“, lässt uns truth911 wissen. Auch actionjackson schreibt: „Es ist eine große Europäerin, die die politische Bühne verlässt. Egal wie man zu ihr steht, aber die Welt hat aufgeblickt zu ihr und sie respektiert. Umsonst wird man nicht über mehrere Jahre hinweg zur mächtigsten Frau der Welt gewählt.“  Gerade zu Beginn der Flüchtlingskrise habe sich Merkel in Szene setzen können, meint etwa schulbern: „Merkels Entscheidung, die Grenzen vorübergehend zu öffnen, war für mich persönlich eine der mutigsten politischen Entscheidungen der letzten Jahre und hat zudem mit ziemlicher Sicherheit eine humanitäre Katastrophe verhindert.“

Unpopuläre Entscheidungen
Merkel wird auf jeden Fall als Politikerin in Erinnerung bleiben, die auch vor unpopulären Entscheidungen nicht zurückschreckte. Viele User werfen ihr noch immer vor, durch ihr „Wir schaffen das“ den sozialen Frieden in Europa nachhaltig geschädigt zu haben. „Ein viel zu später Abgang, sie hat uns mit Flüchtlingen überschwemmt und die Auswirkungen sind und werden noch schlimmer!“, sagt Neverhood. Noch wesentlich drastischer formuliert hier titlis seine Gedanken: „Merkel hat 2015 und 2016 Gesetze gebrochen, wie es in der deutschen Politik noch nie der Fall war, und Merkel hat in der EU so viel Macht an sich gerissen, als ob sie die Königin wäre. Sie ist machtgierig und rücksichtslos und betreibt jene Politik, deren Handwerk sie beim mörderischen Regime der DDR erlernte. Und sie hat wie der römische Gott Janus zwei Gesichter.“

User am Wort
Jetzt sind Sie wieder gefragt, liebe User. Gibt es hier aus Ihrer Sicht noch etwas zu ergänzen? Sind Sie zufrieden mit dem schrittweisen Rückzug oder geht Ihnen das Ganze zu langsam? Möglicherweise interessiert Sie dieses Thema auch überhaupt nicht? Wir sind gespannt auf weitere Meinungen und angeregte Diskussionen, in den Storykommentaren, im Forum oder auch auf Facebook!

Thomas Brauner
Thomas Brauner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol