14.10.2018 23:05 |

Am Kopf getroffen

Baumstumpf aus Hochhaus geworfen: Bub (8) tot!

Was für eine Tragödie in Berlin: Als ein Achtjähriger gerade mit seinem Fahrrad losfahren wollte, wurde er von einem Baumstumpf getroffen, den zuvor offenbar jemand von einem Balkon eines 15-stöckigen Hochhauses geworfen hatte.

Der Achtjährige soll mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Tiefenseer Straße in Berlin-Reinickendorf gestanden haben und kurz davor gewesen sein, mit seinem Cousin mit dem BMX-Rad loszufahren, als er von dem Holzstück getroffen wurde. „Der Bub trat gerade in die Pedale, da kam dieser riesige Stamm geflogen und traf das Kind am Kopf“, sagte eine Augenzeugin zur „Bild“. Dieses Geräusch werde sie nie vergessen. „Es war furchtbar.“

Alarmierte Rettungsgeräte und ein Notarzt versuchten laut der Zeitung vergeblich, das Kind zu reanimieren. Es starb noch am Unfallort. Der Cousin soll von dem etwa 50 Zentimeter langen und 35 Zentimeter breiten Birkenstamm ebenfalls getroffen und an der Hand verletzt worden sein.

Laut Nachbarn war der Bub der einzige Sohn von fünf Kindern einer aus Tschetschenien stammenden Familie. Notfallseelsorger kümmerten sich um die Angehörigen und auch um Polizisten, die wegen des furchtbaren Anblicks der Zeitung zufolge abgelöst werden mussten.

Mordkommission ermittelt
Eine Mordkommission ermittelt. Die Polizei sperrte den Bereich um den Eingang des Hauses ab, befragte alle Anwohner. Der Baumstumpf soll aus großer Höhe gefallen sein - ob mit Absicht oder Zufall, müssen die Ermittlungen klären. Die Suche nach einem Schuldigen gestaltet sich nicht einfach: Die Rettungsbalkons des Gebäudes sind laut „Bild“ frei zugänglich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter