Sa, 20. Oktober 2018

Trainer-Debüt in EL

04.10.2018 07:10

Didi: „Müssen all den Müll in die Tonne werfen“

Das Trainer-Debüt von Kühbauer heute in der Europa League soll für Rapid zu einem Neustart werden. Im Hexenkessel von Glasgow kann und braucht Didi nicht zu zaubern. Viele Wechsel sind nicht geplant. 

„Wir haben null Druck“, sagt Kapitän Schwab. Sportchef Bickel sieht’s ähnlich: Mattersburg am Sonntag in der Liga ist fast wichtiger! Daher peitschte er auch den Trainer-Transfer von Didi Kühbauer von St. Pölten nach Hütteldorf binnen 48 Stunden durch. Ist das heutige Duell mit den Rangers also nur ein „Aufwärm-Kick“ zum Kennenlernen? Weit gefehlt.

Weil es für Grün-Weiß nach dem 2:0-Start gegen Spartak Moskau auch um Platz eins in der Gruppe G der Europa League geht. Und da will Kühbauer im Rennen bleiben: „Wir müssen mutig auftreten, dann wird es ein richtiger Kampf“, freut sich der 47-Jährige auf den Hexenkessel in Ibrox. „Wir müssen den ganzen Müll in die Tonne werfen. Ich habe eine breite Brust. Die brauchen meine Spieler auch. Ich versuche ihnen einfach ein gutes Gefühl zu vermitteln.“

Kühbauer will schon heute den Neustart. Auch wenn kaum Zeit bleibt. Beim Flug nach Glasgow analysierte er am Laptop mit Scout Zoccola und seinen Assistenten Nastl und Hickersberger das 2:2 der Rangers bei Villarreal. Sein Urteil: „Das sind untypische Schotten. Sie spielen einen gepflegten Kombinations-Fußball. Aber wir werden zu Räumen kommen.“ Nachsatz: „Daheim sind sie noch  stärker. Aber wir wollen auf Sieg spielen.“

Comebacks möglich
Mit welcher Rapid-Elf? Einen großen Umbruch kann und wird es heute - nach nur zwei Trainings - nicht geben. Kühbauer muss, wird also im Hexenkessel nichts herauszaubern: „Noch fehlt mir der Einblick, die größte Arbeit hat der Hicke gemacht. Ich übernehme eine gute Mannschaft, die ihr wahres Potenzial noch nicht ausschöpft.“ Aber zumindest in Europa bislang funktioniert hat.

Mit Bolingoli und Dibon könnten aber zwei Rapidler ihr Comeback feiern.

R. Bortenschlager/Glasgow, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.