Mo, 24. September 2018

Tolle Aktion

14.09.2018 10:51

Lehrlinge renovierten Gipfelkreuz auf der Veitsch

Bereits im Jahr 1954 errichteten Veitscher Werksangehörige das Gipfelkreuz auf der Hohen Veitsch (1982 Meter Seehöhe). Jetzt haben Lehrlinge des RHI-Magnesita-Werks in der Veitsch das 4,5 Meter hohe Kreuz renoviert. 

Die Initiative für den Einsatz der Lehrlinge am Gipfel ging von der Bergrettung Veitsch aus. Nach einer Begehung und Maßnehmung Ende Juli durch die Bergrettung und einen den Lehrlingsausbildner fand Anfang September die Renovierung statt. Das Material wurde von den Lehrlingen in der Lehrwerkstatt vorbereitet.

13 Lehrlinge, ein Ausbildner, eine Sicherheitsfachkraft und sechs Mann der Bergrettung bestiegen den Gipfel, um ihr Werk zu vollbringen. Nach zweistündigem Aufstieg und in dreieinhalbstündiger Teamarbeit wurde das 4,5 Meter hohe Gipfelkreuz in Schuss gebracht. Werksleiter Thomas Harm freut sich über die gelungene Aktion: „Das Ergebnis kann sich sehen lassen.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.