Fr, 21. September 2018

6:1, 6:3, 6:0

14.09.2018 09:23

Top! Thiem marschiert zum 1:0 gegen Australien!

Jaaa! Österreich führt im Davis-Cup-Weltgruppen-Play-off gegen Australien mit 1:0. Dominic Thiem sorgte am Freitag vor 6.000 Zuschauern auf der Messe Graz im Auftaktmatch gegen Jordan Thompson scheinbar mühelos für die erhoffte Führung. Der Weltranglisten-Achte besiegte die Nummer 111 im ATP-Ranking nach nur 95 Minuten sicher mit 6:1, 6:3, 6:0. Unten gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen. 

„Es war alles komplett anders, aber ich habe versucht, dass ich daran anschließe, was ich in New York in den letzten zwei Matches gemacht habe. Das ist mir eigentlich gelungen“, zeigte sich Thiem nach dem sicheren Sieg zufrieden.  Thiem spielte sich nach etwas verhaltenem Beginn immer besser ins Match. Ab dem Break zum 3:1 wurden die Schläge des French-Open-Finalisten härter und präziser. So gelang Thiem ein zweites Break zum 5:1 und nach 31 Minuten hatte er Satz eins für Österreich in der Tasche. „Ich war ein bisserl nervös ganz am Anfang, aber mit dem ersten Break ist alles besser geworden. Am Schluss bin ich immer lockerer geworden und habe dann nur noch durchgezogen.“

Frühes Break
Ein frühes Break zum 2:1 reichte Thiem, der allerdings bei 3:2 selbst nach zwei Doppelfehlern den ersten Breakball abwehren musste, letztlich zur 2:0-Satzführung nach nur 70 Minuten. Auch im dritten Satz war nach dem Serviceverlust von Thompson zum 0:2 schnell alles klar.

23 Winner
„Ja, im zweiten Satz war es die einzige kurze Schwächephase mit zwei Doppelfehlern, wo er fast wieder drangekommen ist. Danach war das fast gegessen“, konstatierte Thiem. Er bescheinigte sich eine von Anfang bis zum Ende solide Leistung. 23 Winner, aber auch 32 unerzwungene Fehler bezeugen auch gewisse Schwächen.

Gegen De Minaur, gegen den Thiem am Sonntag im ersten Einzel (11.00 Uhr) spielen wird, wird es schwieriger haben. „Ich habe letztes Jahr in New York gegen ihn gespielt, da war er viel schwächer als jetzt. Er hat sich zu einem sehr guten Spieler entwickelt. Trotzdem glaube ich, dass er sich auf Hardcourt wohler fühlt.“ Thiems Rezept gegen den 19-jährigen Weltranglisten-38.: „Ihn mit hohen Spinbällen unter Druck setzen, weil er sich ab einer gewissen Höhe nicht mehr so gut fühlt.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Europa League
3:2 - Salzburg gewinnt „Dosen-Duell“ in Leipzig
Fußball International
Europa League
Hütter siegt mit Eintracht Frankfurt bei Marseille
Fußball International
Stimmen zum Rapid-Sieg
Djuricin: „Ihr seht immer nur das Ergebnis“
Video Sport
Spartak Moskau besiegt
2:0! Rapid gelingt Traumstart in die Europa League
Fußball National
„Sind keine Frauen!“
Ronaldo-Foul: Can entschuldigt sich für Sexismus
Fußball International
Hier im VIDEO
Rapid-Fans sorgen für irre Gänsehaut-Atmosphäre!
Fußball International
„Familien-Bande“
Aubameyangs Vater wird Teamchef in Gabun
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.