Mo, 19. November 2018

Feier mit Gratis-Comic

13.09.2018 07:00

Am 15. September ist wieder „Batman-Tag“

Am 15. September ist es wieder so weit: Tausende Comicläden rund um den Globus werden am „Batman-Tag“ wieder ganz im Zeichen des Dunklen Ritters stehen. Auch in Österreich haben Fans des Mannes, der seit mittlerweile 79 Jahren im schwarzen Fledermauskostüm nachts in Gotham City auf Verbrecherjagd geht, die Chance einen Gratis-Comic und zahlreiche tolle Neuerscheinungen rund um den wohl bekanntesten Helden der Welt zu ergattern.

Seit dem sensationellen Erfolg des eigens vom deutschen Verlagshaus Panini veranstalten „Batman-Tags“ zum 75. Geburtstag des Dunklen Ritters haben Fans auch hierzulande einmal im Jahr die Chance ihren Helden zu feiern.

Dieses Jahr fällt der Feiertag auf den 15. September, Panini wartet an diesem Tag neben einem exklusiv produzierten Gratis-Comic in allen teilnehmenden Comicshops auch mit zahlreichen spannenden Neuerscheinungen auf.

Darunter ein Sammelband von „Batman: Der dunkle Prinz“ aus der Feder des europäischen Star-Autors Enrico Marini und eine eigens für den Feiertag produzierte Variant-Edition zur Verlobung von Batman und Catwoman. Obendrauf sind auch exklusive Gratis-Postkarten mit insgesamt acht verschiedenen Motiven zu ergattern.

„Die Leidenschaft der Fans ist sehr groß. Das ist ein Lebensstil“, sagte Comiczeichner Jim Lee, zu dessen Lieblingsfiguren der Dunkle Ritter zählt, einmal. Einige Leute haben sich sogar Batman-Bilder auf den ganzen Körper tätowieren lassen. Es sei erstaunlich zu sehen, wie Batman, geschaffen von dem Autor Bill Finger und dem Zeichner Bob Kane im Mai 1939, „zum festen Bestandteil der Popkultur geworden ist“.

Bruce Wayne alias Batman verdankt seine Langlebigkeit nicht zuletzt seiner Fähigkeit zum Sprung in andere Medienformate. In den 1960er-Jahren sorgte etwa die „Batman“-Fernsehserie mit Adam West und Burt Ward dafür, dass das Interesse an den Comicbüchern wieder zunahm.

Heute reicht das Angebot an Batman-Unterhaltung neben den klassischen Comics von Blockbuster-Kinofilmen und TV-Serien über ganze Lego-Batman-Welten bis hin zu weltweit erfolgreichen Videospielen.

Der Schauspieler Danny DeVito, der im Film „Batmans Rückkehr“ aus dem Jahr 1992 in die Rolle des fiesen Pinguins schlüpfte, erklärt sich den Erfolg der Comicreihe mit dem fehlenden Vertrauen der Menschen in die Verantwortlichen von Politik und Wirtschaft. „Die Welt hat keine Helden“, sagte DeVito der Nachrichtenagentur AFP. „Batman gibt da etwas Hoffnung.“

Welche Comicläden in Österreich am „Batman-Tag“ teilnehmen, erfährst Du hier.

Harald Dragan
Harald Dragan

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Strömender Regen
Kongo: Fußballspiel wird zum Wasserballmatch!
Fußball International
Entspannt urlauben
Mit NOVASOL zum perfekten Ferienhaus!
Reisen & Urlaub
Ex-Star angeklagt
England-Legende Gascoigne: Frau im Zug begrapscht
Fußball International
Dauerläufer, Topscorer
ÖFB-Bilanz: Arnautovic war Fodas Musterschüler
Fußball International
Belgien gedemütigt
„Weltklasse! Wahnsinn!“ Schweiz feiert 5:2-Gala
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.