Do, 20. September 2018

Von Fahrer geborgen

10.09.2018 22:00

Biker stürzt nach Überholmanöver in die Gurk

Nach der Kollision mit einem Pkw ist ein Motorradfahrer am Montagabend in die Gurk gestürzt und dann von einem 28-jährigen Pkw-Lenker aus dem Fluss geborgen worden. Der Motorradfahrer war von der Strömung bereits zehn Meter abgetrieben worden. Der schwer verletzte Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber C 11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Der 28-jährige Mann aus Gurk lenkte Montagabend seinen Transporter mit Anhänger auf der Turracher Bundesstraße (B 95) in Weißenbach und wollte in eine Gemeindestraße einbiegen, dafür hatte er auch rechtzeitig den Blinker gesetzt und das Tempo verringert. Genau in dem Moment überholte der rumänische Biker (34) einige Fahrzeuge und stieß mit seinem Motorrad gegen den Transporter. Das Motorrad touchierte den Bus vorne links bei der Stoßstange, kam links von der Straße ab, schlitterte über den Radweg und durchbrach in weiterer Folge einen Holzzaun. Danach stürzte der Motarradfahrer mit seinem Bike über eine Böschung in die Gurk.

Der Lenker des Transporters stoppte sofort seine Fahrt und eilte dem Unfalllenker hinterher. Er barg den Rumänen aus dem Wasser, welcher von der Strömung bereits zehn Meter  abgetrieben worden war.

Nachkommende Verkehrsteilnehmer kamen ebenfalls zu Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte.  

Der Motorradlenker erlitt eine schwere Verletzung im Bereich des linken Oberschenkels samt Venendurchtrennung und wurde vom Notarzthubschrauber C 11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Im Einsatz stand die Feuerwehr Gnesau mit drei Fahrzeugen und insgesamt 14 Mann sowie zwei Einsatzwägen des Roten Kreuzes samt Notarzt.

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Staatsanwälte am Wort
Grasser verweigert Aussage: „Kein Vertrauen“
Österreich
Neue Studie enthüllt:
Warum wir auch faul sein MÜSSEN
Wissen
Drama um Bub im Koma
Gabriel (2) starb sechs Wochen nach Pool-Unfall
Oberösterreich
Italo-Presse schimpft
Ronaldo-Rot „eine Beleidigung für den Fußball“
Fußball International
„Richtige Begrüßung“
Wirbel um Regeln für Wangenküsse an Schule
Oberösterreich
Die Wünsche im Detail
Metaller-Lohnrunde startet mit stolzen Forderungen
Österreich
Nach Lyon-Sensation
Nazi-Gruß: Dieser Fan wird lebenslang gesperrt
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.