Fr, 21. September 2018

„Mein Kindheitstraum“

10.09.2018 14:29

Russe als Santa Claus mit Fahrrad auf A4 unterwegs

Ja, ich bin mit dem Radl da: Ein Russe im Weihnachtsmannkostüm hat sich am Sonntag mit seinem Drahtesel auf die Ostautobahn (A4) bei Schwechat in Niederösterreich verirrt. Santa Claus hatte sogar Süßigkeiten für die Polizei mit, die ihn wenig später stoppte.

Am Sonntagnachmittag schlugen zahlreiche Verkehrsteilnehmer bei Polizei und Asfinag Alarm, weil sie einen kurios kostümierten Radfahrer auf dem Pannenstreifen der Ostautobahn nahe Schwechat sahen. Die Beamten sowie die beiden Verkehrsexperten Mario Hans und Alexander Majefsky waren in wenigen Minuten zur Stelle und rieben sich die Augen, als sie den Verdächtigen sahen.

Versehentlich auf Autobahn geraten
Der junge russische Staatsbürger war im Kostüm eines Weihnachtsmannes in Richtung Wien unterwegs. „Er hat uns auf Englisch erzählt, er erfülle sich einen Kindheitstraum. Er will in diesem Kostüm mit dem Fahrrad um die Welt“, so ein Beamter. Gestartet ist er in Moskau, nach dem Halt in Bratislava fuhr er aber versehentlich auf die Autobahn. Während der Amtshandlung wollte er dann sogar noch Zuckerln verteilen.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.