Do, 20. September 2018

Urnengang

10.09.2018 11:27

Nach Wahlskandal Schlappe für Kölly

Jetzt ist es passiert. Manfred Kölly muss sich nach der Affäre um gefälschte Wahlkarten in Deutschkreutz einer Bürgermeister-Stichwahl stellen. Sein Gegenkandidat wird jetzt Andreas Kacsits von der VP sein. Dessen Partei legte zwar um satte 7,11 Prozent zu, am Ende fehlten jedoch 17 Stimmen auf den ersten Platz.

Nach Vorwürfen von manipulierten Wahlkarten war, wie berichtet, der Urnengang vom Oktober 2017 annulliert worden. Ortschef Manfred Kölly (LBL) hat aufgrund eines drohenden Gerichtsverfahrens die Gunst der Bürger aber nur teilweise verloren.

„Er hat einen schweren Fehler gemacht, und dafür wird er nun abgestraft“, so ein wütender Bürger. Zwar reichte es für die Liste des Ortschefs nur knapp zu einem Spitzenresultat, aber mit 49,08 Prozent der Stimmen hat Kölly noch immer den ersten Platz im Rennen um den Bürgermeister inne. „Wir haben unser Bestes gegeben und arbeiten weiter“, erklärt Kölly. VP mit 36,2% bei den Gemeinderatswahlen und Spitzenkandidat Andreas Kacsits jubeln über das Ergebnis: „Wir haben einen Sieg eingefahren.“

Für die Demokratie wohl ein Freudentag - und Deutschkreutz wartet weiter auf eine Entscheidung

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Italo-Presse schimpft
Ronaldo-Rot „eine Beleidigung für den Fußball“
Fußball International
„Richtige Begrüßung“
Wirbel um Regeln für Wangenküsse an Schule
Oberösterreich
Die Wünsche im Detail
Metaller-Lohnrunde startet mit stolzen Forderungen
Österreich
Nach Lyon-Sensation
Nazi-Gruß: Dieser Fan wird lebenslang gesperrt
Fußball International
Spielkamerad gesucht
Wenn Kinder keine Freunde finden
Life

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.