Nur ein Eingang offen

Grauenvolle Massenpanik: Toter bei Afrika-Cup

Während eines Gedränges vor einem Stadion in Madagaskars Hauptstadt Antananarivo sind am Sonntag zumindest eine Person getötet und 37 Leute verletzt worden. Tausende wollte hinein, stellten sich seit den frühen Morgenstunden an, doch es wurde nur ein Eingang geöffnet, was zu einer Massenpanik geführt hatte.

Für die Quali-Partie für den Afrika-Cup zwischen Madagaskar und dem Senegal soll laut Augenzeugen nur ein Eingang des riesigen Stadions geöffnet gewesen sein. Die Zuschauer hätten sich zum Teil schon um 6.00 Uhr Früh angestellt, die Partie war für 14.30 Uhr Ortszeit angesetzt.

Laut Informationen des Krankenhauses gab es einen Toten und 37 Verletzte, die alle eigentlich nur ein Fußballspiel sehen wollten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)