Di, 18. September 2018

Biker-Demo

08.09.2018 20:22

Hier ziehen Hunderte Hells Angels durch Berlin

Mit dröhnenden Motoren und schweren Maschinen haben am Samstagnachmittag mehrere Hundert Rocker der Hells Angels in Berlin gegen das Verbot ihrer Vereinsabzeichen - etwa des geflügelten Totenkopfes - demonstriert. Der Motorrad-Korso fuhr, begleitet von Einsatzkräften der Berliner Polizei, vom Osten der Stadt in Berlin-Biesdorf, wo sich das Clubhaus des Vereins befindet, bis zum Großen Stern im Zentrum der deutschen Bundeshauptstadt.

Am Brandenburger Tor gab es dann eine Kundgebung.

Anschließend machte sich der Korso auf den Weg zurück Richtung Biesdorf.

Biker gehen für ihre Freiheit auf die Straße
Das Motto der Demonstration lautete „Freedom is our religion“ (Freiheit ist unsere Religion), wie die „Berliner Morgenpost“ berichtete. Bei einer ähnlichen Demonstration vor einem Jahr nahmen laut Polizei rund 460 Rocker und Unterstützer teil.

Laut einem seit 2017 geltenden Gesetz dürfen die Hells Angels ihre Vereinsabzeichen nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigen. Grund für die Regelung war, dass diese Vereinigungen besonders im Bereich krimineller Rockergruppen einen „Deckmantel für vielfältige Formen der schweren und organisierten Kriminalität“ bieten könnten. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.