In Steyr

Akku löste Brand aus - Bewohnerin (58) verletzt

In der Werner-von-Siemens-Straße in Steyr brach in einer Wohnanlage ein gefährlicher Brand aus. Eine 58-jährige Bewohnerin wurde dabei verletzt - sie musste mit einer Rauchgasvergiftung ins Landeskrankenhaus Steyr gebracht werden.

Die Brandursache konnte rasch festgestellt werden: Die Akkus der Notbeleuchtungsanlage im Fahrradkeller hatten sich entzündet und sind abgebrannt. Im gesamten Stiegenhaus entwickelte sich rasch eine starke Rauchgasbelastung. 

Brand unter Kontrolle
Feuerwehrleute begannen sofort mit Löscharbeiten und der Belüftung des Stiegenhauses. Bereits nach kurzer Zeit brachte man die Flammen unter Kontrolle und konnte „Brand aus“ vermelden. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter