Mo, 12. November 2018

Dauerhafte Sommerzeit?

02.09.2018 08:12

Schlafforscherin: „Mehr ein sozialer Jetlag“

Die Sommerzeit als Normalzeit? Geht es nach der EU-Kommission, so soll - wie berichtet - die zweimal jährliche Zeitumstellung bald der Vergangenheit angehören. Die Salzburger Schlafforscherin Dr. Christine Blume ortet in der einen Stunde Verschiebung nur wenig Auswirkungen („Mini-Jetlag“), dauerhaft wäre das anders.

Ihre Welt ist der gesunde Schlaf: Seit 2013 forscht die studierte Psychologin Dr. Christine Blume im Schlaflabor der Universität Salzburg, tritt bald ein Forschungsstipendium in der Schweiz an. Thema: Die Biologie der inneren Uhr.

Naheliegend, dass sie sich um die Diskussion der Abschaffung der Zeitumstellung ihre - fachlichen - Gedanken macht. „Aus psychologischer Sicht kann subjektiv auch nur eine Stunde Zeitumstellung ein Problem darstellen“, gibt sie zu. „Wenngleich aus biologischer Sicht begrenzt und kurzfristig.“

Salopp formuliert: Eine Stunde Zeitverschiebung zweimal im Jahr, das sollte im Normalfall keine Auswirkungen haben.

Aber die Wissenschafterin weiß, dass jeder für sich ein anderes Empfinden hat. So sollte ein gesunder Mensch, egal welchen Alters, durchaus mit einer Stunde Zeitverschiebung zurechtkommen. „Wenn man Urlaub macht, nimmt man ja auch gerne eine Zeitverschiebung in Kauf“, gibt sie zu bedenken. „Bei der Jahreszeit-Umstellung ist es halt einfach vorgegeben.“

Grundsätzlich weiß die Expertin: Die Umstellung im Frühjahr wirkt sich mehr auf den Körper aus als jene im Herbst. Blume: „Die Unfallrate im Frühjahr ist in den Morgenstunden leicht erhöht“, nennt sie Müdigkeit am Morgen und Einschlafstörungen am Abend als häufige medizinische Effekte, nebst einem zeitlich versetzten Hungergefühl für Menschen, die ihre Mahlzeiten zu fixen Zeiten einnehmen.

Der wichtigste Faktor aber bleibt Licht! „Der Sonnenstand ist anders und Sonnenlicht sehr wichtig für die innere Uhr“, rät die Forscherin, bei Problemen mit der Zeitumstellung sich verstärkt natürlichem Licht auszusetzen. „Künstliches Licht am Abend kann das Schlafverhalten beeinflussen“, so Blume.

Für die Expertin in der Diskussion um eine mögliche dauerhafte Einführung der Sommerzeit ist ein Aspekt aber viel wichtiger: der soziale! „Unsere biologische Uhr orientiert sich am Sonnenstand, das soziale Leben an der Uhrzeit. Eine Verschiebung zwischen innerer Uhr und sozialer Uhr führt zu einem so genannten ’sozialen Jetlag’“, sieht sie langfristig durchaus Einflüsse. „Gemessen wird der soziale Jetlag durch den Unterschied zwischen Schlafenszeit und Schlafdauer an Werktagen und am Wochenende“, sagt Blume. Die dauerhafte Sommerzeit könnte diesen begünstigen und sich so auf die Gesundheit auswirken.

Letztlich aber bleibt: Eine Stunde, Sommer oder Winter, ist ein Mini-Jetlag.

Max Grill
Max Grill

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Informationen verkauft
U-Haft für den Bundesheer-Spion beantragt
Österreich
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich
Schutz für Riffe
Pazifikinsel Palau will Sonnencremes verbieten
Reisen & Urlaub
Krach im Video
Higuain rastet aus! Rot, Tränen und Ronaldo-Streit
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.