31.08.2018 14:26 |

Mit 1,88 Promille

Alkolenker auf Irrfahrt landete in Springbrunnen

Schwer betrunken hat ein 35-Jähriger in der Nacht auf Freitag in Niederösterreich einen Verkehrsunfall verursacht und ist mit dem Wagen im Becken eines Springbrunnens hängen geblieben. Ein Alkotest ergab 1,88 Promille. Dem Niederösterreicher wurde der Führerschein abgenommen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 35-Jährige hatte nach Angaben von Feuerwehr und Polizei in Ternitz im Bezirk Neunkirchen einen Kreisverkehr überfahren. Sein Wagen kam letztlich im Wasserbecken zum Stillstand. Die FF Ternitz-Rohrbach rückte aus, um den Pkw zu bergen.

Der Lenker machte sich indes zu Fuß in Richtung Neunkirchen davon, er wurde jedoch von einer Streife aufgegriffen und musste sich dem Alkotest unterziehen. Den Mann erwartet auch eine Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)