31.08.2018 21:57 |

Frauchen vorgeführt

„Vegetarischer“ Hund wählt Fressnapf mit Fleisch

Eine Hundebesitzerin aus England hat beschlossen, ihren Husky vegetarisch zu ernähren. Im Netz wurde sie dafür angefeindet, in einer TV-Show innerhalb weniger Sekunden bloßgestellt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eigentlich meinte es Lucy Carrington - sie selbst ist keine Vegetarierin - nur gut mit Huskydame „Storm“: Weil diese während der Hitzewelle im Sommer ihr Essen ablehnte, setzte sie Carrington auf eine fleischfreie Diät. Sie servierte „Storm“ vegetarisches Futter und übrig gebliebenes Gemüse. Ihre Begründung: Das würde ihr Hund so wollen.

Zuschauer beschuldigten Hundebesitzerin der Tierquälerei
Um zu beweisen, dass „Storm“ tatsächlich viel lieber Gemüse statt Fleisch esse, nahm sie sie mit in die britische TV-Show „This Morning“. Schon nach wenigen Minuten beschuldigten die Zuschauer die dreifache Mutter der Tierquälerei. Bei Twitter waren sich viele einig: Hunde sind Fleischfresser - und sollten es auch bleiben.

Hund wählte Fressnapf mit Fleisch
Moderator Eamonn Holmes fackelte schließlich nicht lange und ließ den Vierbeiner selbst entscheiden. Mitarbeiter stellten zwei Fressnäpfe im Studio auf, einer gefüllt mit Fleisch, der andere mit Gemüse. Und dann passierte das, womit Lucy Carrington nie gerechnet hätte: „Storm“ entschied sich sofort für den mit Fleisch gefüllten Napf - und führte damit ihr Frauchen vor. Carrington rechtfertigte sich später damit, dass die Hitzewelle nun vorbei sei und ihr Vierbeiner deshalb wieder Fleisch essen würde. Sie würde die vegetarische Diät für „Storm“ aber nun wieder beenden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol