Fr, 16. November 2018

Rapids erster Heimsieg

27.08.2018 06:38

Schwab: „Erleichtert - aber viel Luft nach oben“

Zehn Minuten nach dem Schlusspfiff, als Djuricin zum TV-Interview ging, gab es von einigen Fans wieder „Gogo raus“-Rufe. Da verließen die großen Fanklubs bereits den Block West. Der gestern keine Protest-, sondern eine Show-Bühne war. Mit vier Choreografien feierten die Ultras ihr 30-jähriges Bestehen. Das war ihnen wichtiger als Djuricin …

Ob deshalb jetzt in Hütteldorf wieder „Heile Welt“ herrscht, wird sich zeigen. „Wir sind erleichtert - aber wir haben noch viel Luft nach oben“, gestand Kapitän Schwab nach dem 2:1 gegen Innsbruck. „Aber heute zählt nur der Sieg. Der war für den ganzen Klub wichtig.“ Und für Djuricin, der aber kritisch blieb: „Wir hatten Chancen für zwei Siege, haben aber auch viel zu viel zugelassen. Solche Fehlpässe können wir uns in Zukunft nicht leisten.“

Gestern ging es gut, schob sich Rapid mit dem ersten Heimsieg auf Platz fünf. Da klappte auch die Rotation. „Die neuen Spieler haben ihren Job gut erledigt“, so Djuricin. Der für das Play-off-Rückspiel versprach: „In Bukarest treten wir anders auf.“ Mit der Einser-Garnitur. Steaua gewann gestern übrigens nach 85-minütiger Überzahl 4:1 bei Constanta.

Ein Kurz-Auftritt
Einen Fan-Aufreger gab es gestern doch: Rund 200 Innsbrucker kamen erst in der 35. Minute in den Gästeblock, zündeten einen Böller und Rauchtöpfe - und gingen wieder. So „protestierten“ sie gegen die strengen Kontrollen der Polizei.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.