Do, 20. September 2018

Kräftiges Gäste-Plus

27.08.2018 07:29

Sommerfrische in Tirol liegt voll im Trend

Dass dieser Sommer ein guter für Tirols Tourismus wird, konnte man schon zum Start Anfang Mai erahnen. Sommerfrische in den Bergen liegt wieder voll im Trend. Das bestätigt auch die Halbzeitbilanz. Die Zuwächse bei Ankünften (+5,4 %) und Nächtigungen (+5,7 %) fallen kräftig aus - vor allem dank deutscher Gäste.

Die Berge als sommerliches Reiseziel haben in den vergangenen Jahren deutlich an Beliebtheit gewonnen. Dazu kommt, dass wegen der Turbulenzen im Flugverkehr viele Urlaubshungrige wieder auf das Auto umsteigen. Das gilt im Besonderen für die Deutschen. Zwei Drittel verreisen mit dem Pkw.

Tirol profitiert von diesen Entwicklungen. In der heurigen Saison ist das besonders deutlich zu sehen. Knapp drei Millionen Gäste urlaubten zwischen Anfang Mai und Ende Juli in Tirol. Das ist ein deutliches Plus von 5,4 Prozent gegenüber der ebenfalls starken Vorjahressaison. In Summe stehen in dieser Zeitspanne 10,2 Millionen Nächtigungen zu Buche. Das sind um 550.000 Nächtigungen (5,7%) mehr als im Vorjahr.

Deutsche führen klar
Wie sehr der Tiroler Tourismus von den reiselustigen Deutschen abhängt, auch das ist aus der aktuellen Bilanz eindrücklich abzulesen. Von den 10,2 Millionen Nächtigungen entfallen mehr als die Hälfte (5,5 Millionen, +9%) auf Gäste aus dem Nachbarland. Fast 54 Prozent aller Tirol-Urlauber kommen aus Deutschland. Die zweitgrößte Gästegruppe sind die Österreicher mit 10 Prozent Anteil.

Trend Ferienwohnungen
Die meisten Tirol-Urlauber nächtigen in Vier- und Fünf-Stern-Häusern. Auf Platz zwei in der Beliebtheit liegen mittlerweile die Ferienwohnungen mit Zuwächsen um die 10 Prozent. Auf deutliche Steigerungen können auch die Campingplätze verweisen (14 %).

Claudia Thurner
Claudia Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.