Mo, 24. September 2018

Gute Bilanz:

25.08.2018 12:09

13 Millionen € Steuern für Bürger zurückgeholt

Geld retour: 13,1 Millionen Euro flossen jetzt vom Finanzministerium zurück auf die Konten von Niederösterreichern! Die Arbeiterkammer zog diese beeindruckende Bilanz nach ihren Steuersparwochen: Die Mitglieder wurden bei mehr als 20.100 Arbeitnehmerveranlagungen unterstützt. „Die Erfahrung unserer Experten zahlt sich da sichtlich aus“, erklärt AK-Präsident Markus Wieser.

Seit dem Jahr 2003 unterstützen die Experten der heimischen Arbeiterkammer die Landsleute beim Erstellen des Steuerausgleichs. „Deutlich mehr als die Hälfte der bundesweiten Steuereinnahmen stammen von Arbeitnehmern. Wir helfen unseren Mitgliedern tatkräftig, dass sie sich die zu viel bezahlte Lohnsteuer vom Finanzamt zurückholen können“, erklärte AK-Präsident Markus Wieser im Rahmen der Bilanz der Steuersparwochen.

Die persönliche Information und Hilfe bei der Arbeitnehmerveranlagung lohnt sich für die Mitglieder. „Wer die Veranlagung mit Hilfe von Fachleuten der Kammer durchführte, erhielt pro Veranlagung durchschnittlich mehr als 650 Euro zurück“, rechnete Arbeiterkammer-Direktorin Bettina Heise bei der Präsentation konkret vor.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.