Fr, 16. November 2018

Kugelrund wie Buddha

24.08.2018 11:51

Thailands Mönche zu dick - Bevölkerung ist schuld

Thailands Mönche sind so dick, dass die Gesundheitsbehörden des Landes jetzt eine Warnung aussprechen mussten. Schuld ist unter anderem die Tradition der Mönche, Almosen von der Bevölkerung zu sammeln, denn die Essensspenden werden immer ungesünder.

Laut einer Studie der Chulalongkorn-Universität ist etwa die Hälfte der thailändischen Mönche fettleibig. Mehr als 40 Prozent haben erhöhte Cholesterinwerte und ein Viertel leidet unter Bluthochdruck. Dabei dürfen die Mönche nach Mittag keine Nahrung mehr zu sich nehmen und sind für ihre Mahlzeiten auf Almosen der Bevölkerung angewiesen.

Jeden Vormittag verlassen die Mönche ihr Kloster und machen sich mit ihrer Almosenschüssel auf den Weg, um Essensgaben einzusammeln. Das Volk spendet großzügig und erhofft sich dadurch gutes Karma. Das ist eine wichtige Tradition der Mönche.

Aber gerade die könnte das Problem darstellen: Denn immer öfter werden anstatt Reis und Gemüse etwa Fertiggerichte, gezuckerte Getränke oder Süßigkeiten gespendet. Soft- und Energydrinks dürfen die Mönche den ganzen Tag über konsumieren, aber die Kalorien häufen sich natürlich. Der Alltag der Mönche besteht außerdem vor allem aus Beten und Meditieren - beides nicht gerade sportliche Aktivitäten.

Ein von der Regierung unterstütztes Projekt soll jetzt die buddhistische Bevölkerung in Thailand darüber informieren, wie sie gesündere Essensspenden für die Mönche zubereiten kann. Nach Malaysia ist Thailand jenes asiatische Land, das am stärksten mit Übergewicht in der Bevölkerung zu kämpfen hat.

Damita Pressl
Damita Pressl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gruppensieg möglich
Siegestor in Minute 93! Kroatien schlägt Spanien
Fußball International
3:0-Testspielsieg
Starke Deutsche lassen Russland keine Chance
Fußball International
Test in Dublin
Österreich-Gegner Nordirland holt 0:0 gegen Irland
Fußball International
0:0 gegen Bosnien
Ausgeträumt! Österreich für Gruppensieg zu harmlos
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
„Irgendwas verdeckt“
Untreue! Ex-Landesvize Pfeifenberger verurteilt
Österreich
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.