So, 23. September 2018

Nach Poyet-Rauswurf

22.08.2018 14:00

Thierry Henry offenbar neuer Trainer von Bordeaux

Frankreichs Ex-Teamstürmer Thierry Henry wird laut Angaben des französischen Radiosenders RMC Sport neuer Trainer des Ligue-1-Klubs Girondins Bordeaux. Der Weltmeister von 1998 und Europameister von 2000 übernimmt demnach seinen ersten Posten als Cheftrainer, nachdem der 41-Jährige zuletzt beim belgischen Nationalteam Assistenzcoach des Spaniers Roberto Martinez war.

Bordeaux hatte sich vergangenen Freitag von Trainer Gustavo Poyet getrennt. Dem Rauswurf des Uruguayers ging ein Disput mit der Klub-Führung nach dem Transfer von Stürmer Gaetan Laborde voraus. Poyet hatte deshalb öffentlich Kritik geübt.

Laut RMC müssen die amerikanischen Eigentümer von Girondins den Deal noch absegnen. Henry ist Frankreichs Rekordtorschütze (51), er spielte in seiner Karriere u.a. für Arsenal und den FC Barcelona. Bordeaux ist am Donnerstag im Hinspiel der Europa-League-Qualifikation bei KAA Gent im Einsatz. Die Franzosen werden derzeit interimistisch von Eric Bedouet betreut.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.